Diaphragma – Verhütung, Sicherheit, Kosten

Diaphragma

Diaphragma

Du suchst nach einem geeigneten Verhütungsmittel? Das Diaphragma bietet sich an, wenn du erfahren mit deinem Körper bist, gelegentlich Sex hast und an den übrigen Tagen nicht über Verhütung nachdenken möchtest. Lies hier, was es rund um das Hütchen aus Silikon zu beachten gibt.

Steckbrief:

  • Pearl-Index: 1-20
  • Geeignet für: Frauen, die nur gelegentlich Sex haben und den Geschlechtsverkehr gut planen können
  • Kosten: 30-50 Euro plus 8-12 Euro fürs Gel
  • Hier erhältlich: frei verkäuflich, zum Beispiel in der Apotheke oder online

Wirkung

Das Diaphragma, ein flexibler, mit Silikon überspannter Federring, bedeckt den Muttermund komplett und verhindert, dass die Spermien in die Gebärmutter vordringen können – Eizelle und Samenzelle können so nicht aufeinandertreffen.

Zusätzlich zu dem Hütchen aus Silikon bietet sich die Verwendung eines speziellen Verhütungsgels an, das die Spermien abtötet – der Verhütungsschutz erhöht sich dadurch.

Anwendung

Vor dem Sex wird das Diaphragma mit dem Gel eingerieben und in die Scheide eingeführt. Der Zeitpunkt der Anwendung ist entscheidend: Es sollte am besten eine halbe Stunde vor dem Geschlechtsverkehr eingeführt werden – jedoch nicht länger als zwei Stunden vorher. Nach dem Sex darf es frühestens acht Stunden später herausgenommen werden.

Vorteile und Nachteile
Pro
  • kommt nur zum Einsatz, wenn du auch tatsächlich Sex hast
  • hormonfrei
  • für Frauen mit einer Latexallergie ideal
Contra
  • relativ unflexible Verhütungsmethode (spontaner Sex kaum möglich)
  • kein Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten
  • das Einsetzen erfordert Übung

Verhütungspannen: Das kann schiefgehen

Anwendungsfehler oder eine ungenaue Anpassung können dafür sorgen, dass Verhütungspannen passieren. Das Diaphragma ist in verschiedenen Größen erhältlich und muss beim Gynäkologen sorgsam angepasst werden.

Die Sicherheit der Verhütungsmethode kann außerdem durch zu lange Verwendungsdauer sinken – ein Diaphragma sollte etwa alle zwei Jahre ausgetauscht werden.

Auch nach Gewichtsveränderungen von mehr als fünf Kilo oder Geburten sollte der Gynäkologe das Diaphragma neu anpassen, sonst passt es möglicherweise nicht mehr richtig und das Risiko einer Verhütungspanne steigt. Wird die Verhütungspanne gleich bemerkt, kann die Pille Danach helfen, eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern.

Diaphragma auf blauem Grund
Das Diaphragma sollte optimal passen, damit es dich vor einer ungewollten Schwangerschaft schützt. (© 2018 Beate Panosch, Shutterstock)

Für wen eignet sich ein Diaphragma nicht?

Aus gesundheitlichen Gründen empfiehlt sich diese Verhütungsmethode für einige Frauen ausdrücklich nicht: Wer zum Beispiel zu Blasenentzündungen neigt oder eine stark gesenkte Gebärmutter hat, sollte auf ein anderes Verhütungsmittel zurückgreifen.

Pille Danach