Pille Danach: Infos zur Sicherheit

Pille Danach: Infos zur Sicherheit

Pille Danach: Infos zur Sicherheit

Sicherheit

Je schneller, desto sicherer!

Je schneller die Pille Danach nach dem ungeschützten Sex eingenommen wird, umso sicherer kann sie wirken. Entscheidend ist, dass der Eisprung noch nicht stattgefunden hat.

Die Pille Danach mit UPA kann bis kurz vor dem Eisprung, also auch noch an den fruchtbarsten Tagen, wirken. Untersuchungen zeigen, dass sie im Vergleich mit einer Pille Danach mit LNG mehr ungewollte Schwangerschaften verhindern kann.

  • Bei schneller Einnahme innerhalb von 24 Stunden senkt die Pille Danach mit UPA das Schwangerschaftsrisiko auf 0,9 Prozent.
  • Bei der Pille Danach mit LNG bleibt ein Risiko von 2,3 Prozent, trotzdem schwanger zu werden.

Übergewicht: Wirksamkeit kann reduziert sein

Achtung: Bei stark erhöhtem Körpergewicht, kann die Wirksamkeit der Pille Danach reduziert sein. Auch hier gilt, dass UPA im Vergleich zu LNG wirksamer ist. Besteht die Gefahr einer ungewollten Schwangerschaft, sollten Frauen aber unabhängig von ihrem Gewicht so schnell wie möglich die Pille Danach einnehmen. Die Apotheke informiert dich gern.

Pille Danach und Antibabypille?

Du nimmst die Antibabypille und hast die Pille Danach wegen einem Einnahmefehler eingenommen? Einen Tag, nachdem du die Pille Danach genommen hast, solltest du deine normale Pille wie gewohnt weiter einnehmen. Hierdurch können Zyklusstörungen und mögliche Zwischenblutungen vermieden werden.

Wichtig:

  • Im aktuellen Zyklus bist du durch die normale Antibabypille nicht mehr sicher geschützt.
  • Bis zur nächsten Blutung musst du also zusätzlich verhüten, zum Beispiel mit Kondomen - mindestens jedoch 14 Tage, wobei die normale Pille 7 Tage kontinuierlich eingenommen sein sollte.
  • Wenn du deine Antibabypille im Langzeitzyklus nimmst, solltest du 14 Tage zusätzlich mit Kondomen verhüten.
legend
Weitere Informationen zur Pille Danach