Pille Danach: Infos zur Sicherheit

Pille Danach: Infos zur Sicherheit

Pille Danach: Infos zur Sicherheit

Sicherheit

Inhalt

  • Wirkung und Sicherheit
  • Pille Danach und Antibabypille
  • Übergewicht und Medikamenteneinnahme kann die Wirksamkeit reduzieren

Wirkung und Sicherheit

Je schneller die Pille Danach nach dem ungeschützten Sex eingenommen wird, umso sicherer kann sie wirken. Entscheidend ist, dass der Eisprung noch nicht stattgefunden hat. Je größer also das Zeitfenster zwischen Verhütungspanne und Einnahme der Pille Danach, desto höher auch die Wahrscheinlichkeit, dass in der Zwischenzeit ein Eisprung stattfindet.

Die Pille Danach mit UPA kann bis kurz vor dem Eisprung, also auch noch an den fruchtbarsten Tagen, wirken. Untersuchungen zeigen, dass sie im Vergleich zu einer Pille Danach mit LNG mehr ungewollte Schwangerschaften verhindern kann.

  • Bei schneller Einnahme innerhalb von 24 Stunden senkt die Pille Danach mit UPA das Schwangerschaftsrisiko auf 0,9 Prozent.
  • Bei der Pille Danach mit LNG bleibt ein Risiko von 2,3 Prozent, trotzdem schwanger zu werden.
Schwangerschaftsraten Pille Danach mit UPA und LNG
Unterschiedliche Schwangerschaftsraten unter der Pille Danach mit UPA und LNG

Pille Danach und Antibabypille

Du nimmst die Antibabypille und hast die Pille Danach aufgrund eines Einnahmefehlers verwendet? Dann solltest du deine normale Pille wie gewohnt weiter einnehmen. Hierdurch können Zyklusstörungen und mögliche Zwischenblutungen vermieden werden.

Wichtig:

Nach der Einnahme der Pille Danach – aufgrund des "Einnahmefehlers bzw. Schutzverlustes" der Pille – verhüte zusätzlich 14 Tage mit Kondomen.

Wenn am Ende dieser 14 Tage noch keine 7 Tage kontinuierliche Einnahme deiner Pille erfolgt sind: Verhüte weiter mit Kondomen – und zwar so lange, bis 7 Tage kontinuierliche Einnahme gegeben sind. Dies kann in manchen Fällen bedeuten, dass du auch noch die ersten 7 Tabletten im neuen Blister mit Kondomen verhüten musst.

Bei Fragen wende dich an die Mitarbeiter einer Apotheke. Sie können dich beraten.

Übergewicht und Medikamenteneinnahme kann die Wirksamkeit reduzieren

Bei stark erhöhtem Körpergewicht kann die Wirksamkeit der Pille Danach reduziert sein. Besteht die Gefahr einer ungewollten Schwangerschaft, sollten Frauen aber unabhängig von ihrem Gewicht so schnell wie möglich die Pille Danach einnehmen. Auch hier gilt, dass UPA im Vergleich zu LNG wirksamer ist. Die Apotheke informiert dich gern.

Die Wirksamkeit kann auch vermindert sein, wenn parallel Medikamente eingenommen werden – Antibiotika, Präparate, die Johanniskraut enthalten, Virostatika und Antiepileptika beispielsweise. Nimmst du regelmäßig Pharmazeutika ein oder liegt die regelmäßige Einnahme noch nicht lange zurück, solltest du auch das im Vorfeld mit deinem Arzt besprechen oder in der Apotheke angeben.

legend
Slider image
Logo
Weitere Informationen zur Pille Danach