Mein Körper

Weibliche Ejakulation: Der besondere Orgasmus bei Frauen

Die weibliche Ejakulation ist eine besondere Form des Höhepunkts bei der Frau – und sie ist kein Mythos, sondern ein echtes Zeichen großer Erregung!
Weibliche Ejakulation: Der besondere Orgasmus bei Frauen

Die weibliche Ejakulation ist für Frauen meist mit einem besonders intensiven Orgasmus verbunden. Trotzdem galt sie lange als gesellschaftliches Tabu-Thema. Daher wissen nur wenige Menschen von dieser besonderen Weise, wie frau kommen kann. Damit sich das endlich ändert, hier ein paar Infos zur Ejakulation bei Frauen.

So zeigt sich die weibliche Ejakulation

Die weibliche Ejakulation ist kein Mythos. Seit den 1970er-Jahren wird sie verstärkt von Forschern untersucht. Doch was ist darunter zu verstehen? Bei der Stimulation des G-Punkts und den sensiblen Bereichen um die Harnröhre und der Scheide bildet sich bei manchen Frauen eine dünnflüssige und zuweilen milchige Flüssigkeit, die mit dem Orgasmus schwallartig aus der Vagina transportiert wird – also so ähnlich wie der Samenerguss beim Mann.

Alles was du zur Pille Danach wissen musst

Mit den Untersuchungen sollte auch erforscht werden, woher die Flüssigkeit stammt und wie sie zusammengesetzt ist. Nach heutigem Stand wird sie vermutlich unter anderem von den Skene-Drüsen gebildet, die sich nahe der Harnröhre befinden. Beim Orgasmus wird das Sekret über den Harnausgang ausgestoßen. Mit Inkontinenz, wie manche Forscher zunächst glaubten, hat das aber nichts zu tun: Zwar enthält das Sekret Anteile von Harnstoffen, allerdings zeigten sich auch hohe Mengen andere Substanzen, die dem männlichen Sperma ähnlich sind.

Ejakulation bei Frauen: Kein Tabu mehr

Viele Frauen, die eine weibliche Ejakulation erlebt haben, schämen sich für die Flüssigkeit, die aus ihrem Körper austritt. Der Grund mag darin liegen, dass lange Zeit nicht über das Thema gesprochen wurde. Für solche unnötigen Tabus sollte in eurem Bett aber kein Platz sein! Vielleicht hast du ja beim Orgasmus auch schon einmal eine ähnliche Reaktion bemerkt. Fest steht auf jeden Fall: Die weibliche Ejakulation ist ein Zeichen, dass die Frau sehr erregt ist – und daran ist ganz sicher nichts peinlich!

Tatsächlich gehen heute amerikanische Forscher davon aus, dass über die Hälfte aller Frauen schon eine Ejakulation erlebt haben, oftmals ohne es zu wissen. Schließlich werden viele Frauen bei sexueller Erregung auch schon vor dem Höhepunkt sehr feucht, sodass die Ejakulation bei Frauen oft unbemerkt bleiben kann. Ob es klappt oder nicht, hängt vermutlich auch von körperlichen Gegebenheiten ab. Seht die weibliche Ejakulation also nicht als Pflichtziel im Bett an, sondern lieber als interessanten Bonus!