Mein Körper

Ungeschminkt schön: Warum weniger oft mehr ist

Schminken ist toll, wenn du es für dich tust und Spaß daran hast – aber ständiger Make-up-Zwang nervt. Du bist auch ungeschminkt schön!
Ungeschminkt schön: Warum weniger oft mehr ist

Warum bloß haben viele Frauen Schwierigkeiten damit, sich auch ungeschminkt schön zu finden? Was das angeht, darf ruhig mehr Mut bewiesen werden. Vorgemacht hat es zum Beispiel Sängerin Alicia Keys, die sich ganz selbstbewusst ohne Make-up auf dem roten Teppich zeigt.

Schminken ist nicht verboten – aber gefühlter Make-up-Zwang nervt

Zunächst sei klargestellt: Schminken soll hier gar nicht verteufelt werden. Es macht Spaß und darf auch gern dazugehören, wenn du ein Date hast, dich für eine Party stylst – oder auch einfach mal so. Vor allem im Job verzichten dabei viele Frauen ungern auf Make-up. Das ergab eine Umfrage des Instituts Innofact unter 1.042 Frauen, im Auftrag eines Herstellers von Abschminkpads: 38 Prozent der befragten Frauen würden niemals ungeschminkt ins Büro gehen.

Alles was du zur Pille Danach wissen musst

Alles soweit nichts Außergewöhnliches. Aber wer das Gefühl hat, sich nicht mal der Kassiererin im Supermarkt oder dem eigenen Freund ohne Make-up zeigen zu können, macht sich eindeutig zu viel Stress. Viele Frauen können sich offenbar gar nicht vorstellen, dass sie auch ungeschminkt schön sind – und was viel wichtiger ist: Dass es nicht nur darauf ankommt, wie sie aussehen, sondern dass sie auch mit ihrer Persönlichkeit und (im Job) auch mit ihren Fähigkeiten überzeugen können. Also: Schminken ist super – wenn du es für dich tust und nicht aus Angst, ansonsten nicht gut genug zu sein.

Ungeschminkt schön: Das findet auch deine Haut besser

Ein wenig gruselt es einen auch bei der folgenden Info: 16 Prozent aller jungen Frauen schminkt sich laut der Umfrage nie ab – noch nicht mal abends vor dem Schlafengehen. Vielleicht, weil im Bett der Freund liegt und der sie bloß nicht ungeschminkt sehen soll? Das ist aber aus zwei Gründen überhaupt keine tolle Idee. Zunächst mal muss ER damit klarkommen, dass du auch einen natürlichen Look hast und keine Schminkmaske bist. (Die meisten Männer sind da übrigens deutlich weniger oberflächlich, als man denkt!) Und außerdem leidet die Haut enorm, wenn sie nie ohne Make-up sein darf: Beispielsweise verstopfen die Poren und es entstehen Pickel.

Mach es wie Alicia Keys: Ohne Make-up im Rampenlicht

Wer sich ungeschminkt schön findet, hat also verdammt recht! Und dazu gibt es auch ein prominentes und sehr hübsches Role Model. Bei den MTV Video Music Awards 2016 war SIE das große Thema: Alicia Keys. Nicht ihr neuester Song stand im Mittelpunkt, sondern die Tatsache, dass die Sängerin sich doch tatsächlich ungeschminkt auf dem roten Teppich zeigte. Einigen Nörglern war der Look nicht glamourös genug, aber vor allem erntete Alicia Keys eine verdiente Portion Respekt für ihren Mut und ihre Lässigkeit.

Nun steht natürlich nicht jede Frau so im Rampenlicht wie Alicia Keys. Aber der Weg zum Supermarkt, zur Uni oder zur Arbeit wird ja auch gern mal mit dem Laufsteg verwechselt. Da bleibt nur zu hoffen, dass sich ab jetzt immer mehr Frauen trauen, zu sagen: Ich bin auch ungeschminkt schön, und das darf jeder sehen!