Mein Körper

Sport-BH: Perfekter Halt bei viel Bewegung

Zur passenden Sportkleidung gehört unbedingt auch ein Sport-BH: Er sitzt bequem und bietet gleichzeitig perfekten Halt.
Sport-BH: Perfekter Halt bei viel Bewegung

Im Fitnessstudio oder im Sportverein ist er dein treuer Begleiter: der Sport-BH. Anders als die BHs, die du sonst im Alltag trägst, hält er selbst dem engagiertesten Langlauf und der elegantesten Bodenturn-Einlage stand. Hier liest du, wie du das perfekte Modell für dich findest.

Treuer Begleiter bei sportlichen Aktivitäten

Ein Sport-BH unterscheidet sich von Modellen, die du täglich trägst. Ein regulärer BH hat schmale Träger, auch die Rückenpartie ist eher sparsam. Bügel oder gepolsterte Körbchen setzen deine Oberweite so in Szene, wie du es möchtest. Ein Sport-BH ist dagegen ganz unaufregend und funktional geschnitten: Er sieht eher aus wie ein Bustier, bedeckt einen größeren Teil von Schultern und Rücken und gibt deshalb auch bei einer großen Oberweite guten Halt – egal, welche Sportart du betreibst. Der Stoff ist elastisch und bietet dir dadurch tolle Bewegungsfreiheit.

So findest du die passende BH-Größe

Alles was du zur Pille Danach wissen musst

Es ist ganz wichtig, dass dein Sport-BH richtig gut sitzt. Deshalb gilt: Die richtige BH-Größe findest du, indem du das Kleidungsstück im Laden anprobierst – auch, wenn du dir eigentlich schon vorher sicher bist, dass das Modell gut passen wird. In der Umkleidekabine geht es am besten auch schon ein wenig sportlich zu, damit du die Passform testen kannst: Hüpfe auf und ab – du solltest das Gefühl haben, dass dein Busen auch dann gut gestützt wird. Auch wenn du dich bückst, dürfen die Brüste nicht aus den Cups gleiten. Heb außerdem einmal die Arme hoch: Bei der richtigen BH-Größe bleibt das Brustband an Ort und Stelle und verrutscht nicht.

Am Sport-BH darf nichts drücken

Obwohl der Sport-BH also eng sitzen sollte, muss er trotzdem bequem sein. Nirgendwo sollte etwas drücken oder zwicken. Das Brustband und die Schulterriemen sollten außerdem möglichst breit sein: Gerade bei einer etwas größeren Oberweite liegt auf diesen Teilen recht viel Gewicht. Sind sie schmal, schneiden sie schnell schmerzhaft in die Haut ein. Bei diesen Modellen gilt also: Lieber Hände weg – beim Sport-BH ist die Funktion wirklich wichtiger als die Optik.