Mein Körper

Pille und Urlaub: 5 Tipps zur Einnahme

Endlich Urlaub! Jetzt beim Kofferpacken nur nichts vergessen – doch wie schaut es eigentlich mit der Pille aus? Hier findest du Tipps zur Einnahme während der Urlaubszeit.
Pille und Urlaub: 5 Tipps zur Einnahme

Sex kennt – na, zum Glück – keine Ferien, doch was ist mit der Pille? Du fragst dich, wie sich die Zeitverschiebung auf den Empfängnisschutz auswirkt oder ob du die Pille im Urlaub durchgehend nehmen kannst, um jeden Tag richtig zu genießen? Hier findest du 5 Tipps für die Pilleneinnahme auf Reisen.

1. Pille durchnehmen für einen entspannten Urlaub: Geht das?

Pool, Party, Periode – irgendwas passt hier nicht! Stehst du vor der Wahl, würdest du während deines Urlaubs vermutlich liebend gerne auf deine Monatsblutung verzichten. Tatsächlich kontrollieren viele Frauen ihren Zyklus auf Reisen einfach selbst und zögern ihre Periode hinaus, indem sie die Pille durchnehmen: Statt der üblichen 21 Tage mit einwöchiger Pause kann der Zyklus durch eine längere Einnahme bis zu drei Monate und teilweise sogar länger ausgedehnt werden – mehr als genug Zeit für einen entspannten Sommerurlaub. Besprich dich vor deiner Abreise einfach mit deinem Frauenarzt: Jede Frau reagiert anders auf die Langzeiteinnahme und auch auf das Präparat, das dir verschrieben wurde, kommt es an.

2. Pille und Zeitverschiebung

Alles was du zur Pille Danach wissen musst

Steht eine Reise in die USA oder nach Asien an, musst du dich auf lange Flugzeiten und Zeitverschiebung einstellen. Unterwegs bist du in Gedanken sicher schon längst vor Ort, malst dir aus, wie dein Hotel aussieht oder wie du vom Flughafen dorthin kommst. Dass die Pille da schon mal ins Hinterstübchen gerät, ist zwar verständlich – aber wenn sie erst mal vergessen ist, auch ein riesen Ärgernis.

Für Kombinationspräparate gilt: Die Pille sollte im Idealfall alle 24 Stunden genommen werden, der Zeitraum zwischen zwei Einnahmen jedoch nie mehr als 36 Stunden betragen. Du kannst die Pille bei einer Zeitverschiebung von nicht mehr als zwölf Stunden also weiter zur gewohnten Uhrzeit einnehmen.

Ist die Zeitverschiebung größer, nimmst du eine zusätzliche Pille – am besten aus einer Reservepackung – zwölf Stunden nach der letzten Einnahme und danach wieder eine zur gewohnten Zeit.
Anders sieht es bei der Minipille aus: Die Pilleneinnahme sollte möglichst genau alle 24 Stunden stattfinden – schon eine Zeitverschiebung von drei Stunden kann den Empfängnisschutz aufheben. Tipp: Nimm die Pille auf jeden Fall mit ins Handgepäck.

3. Magenprobleme und Verhütung

Gestern noch warst du überzeugt, die beste Paella deines Lebens zu essen, am nächsten Morgen bist du vor allem eins: von Übelkeit und Bauchschmerzen geplagt. Treten bis zu drei Stunden nach Pilleneinnahme Magenprobleme, Durchfall und Erbrechen auf, solltest du eine zweite hinterher nehmen. Hast du länger mit lästigen Magen-Darm-Beschwerden zu kämpfen, sicherst du dich einfach mit einem zusätzlichen Verhütungsmittel ab, zum Beispiel einem Kondom.

4. Schwitzen in der Sonne: Die Pille gehört nicht in die Strandtasche

Du freust dich darauf, deinem Alltag zu entfliehen, im Urlaub endlich deinen neuen Bikini auszuführen und in der Sonne die Seele baumeln zu lassen – die Pille nimmst du dabei aber nicht mit. Damit die Tabletten nicht unbrauchbar werden, sollte die Packung bei einer Temperatur von maximal 25 Grad aufbewahrt werden. Tipp: Im Hotelzimmer ist die Pille am besten aufgehoben. Willst du ganz sicher sein, deponiere sie in der Minibar.

5. Plan B für die Liebe: Mit Kondomen auf Nummer sicher

Im Urlaub sind die Alltagssorgen schnell vergessen – alles woran du noch denken kannst, ist vielleicht der attraktive Typ von gestern Abend, mit dem du dich gleich wieder treffen willst. Hast du ein paar Kondome in deinen Koffer gepackt: Go for it! Tu, was dir gut tut. Die Pille allein schützt nicht vor Geschlechts- und Infektionskrankheiten wie Hepatitis und HIV, doch mit einem Kondom kannst du deine persönliche Sommerromanze ganz entspannt genießen. Und auch für Paare lohnt sich der Extrapunkt auf der Packliste: Geht die Pille beispielsweise unterwegs verloren, habt ihr so immer noch einen Plan B für die Liebe.