Mein Körper

Pille einnehmen: 4 Punkte, die du beachten solltest

Du möchtest in Zukunft die Pille einnehmen und bist dir teilweise noch unsicher? Hier findest du Antworten auf deine dringendsten Fragen!
Pille einnehmen: 4 Punkte, die du beachten solltest

Frauen und Mädchen, die eine Weile die Pille einnehmen, gewöhnen sich meist ziemlich schnell daran. Am Anfang allerdings gibt es vielleicht einiges, was dir an der Einnahme der Antibabypille unklar ist. Der folgende Überblick bringt Licht ins Dunkel. Lass dich außerdem am besten ausführlich von deiner Frauenärztin beraten, die dir das Präparat verschreibt.

1. Die richtige Einnahme: Aller Anfang ist leicht

Du möchtest zum ersten Mal die Pille einnehmen und fragst dich, wann dafür der beste Zeitpunkt ist? Das ist genau vorgeschrieben: Die erste Pille nimmst du am ersten Tag deiner Regelblutung. Das Präparat wirkt sofort und du bist nun vor einer Schwangerschaft geschützt, solange du die Pille regelmäßig einnimmst. Ab sofort nimmst du täglich, immer möglichst zur gleichen Uhrzeit, eine Tablette, bis der erste Blister aufgebraucht ist.

2. Pillenpause je nach Präparat

Alles was du zur Pille Danach wissen musst

Wenn du eine sogenannte Mikropille nimmst, pausierst du nach jedem Blister genau sieben Tage lang und beginnst dann mit dem nächsten. In dieser Zeit bekommst du üblicherweise eine Blutung, die an die Menstruation erinnert. Auch in dieser Zeit bist du vor einer Schwangerschaft geschützt. Die Minipille nimmst du dagegen ohne eine solche Pause einfach weiter. Oder möchtest du in einem sogenannten Langzyklus die Einnahme der Pille ohne Pause gestalten? Auch das ist eventuell möglich, lass dich hierzu von deiner Frauenärztin beraten.

3. Pille vergessen?

Du hast die Einnahme der Pille vergessen? Keine Panik, das kann passieren! Wichtig ist, dass du jetzt richtig reagierst. Zunächst einmal kommt es darauf an, was für eine Art von Pille du nimmst. Die Mikropille kannst du noch zwölf Stunden lang nach dem eigentlichen Zeitpunkt einnehmen, ohne dass der Verhütungsschutz gestört wird. Nimmst du allerdings eine Minipille mit dem Wirkstoff Levonorgestrel, hast du ein kleineres Zeitfenster von nur drei Stunden. Lies in der Packungsbeilage nach, was du jeweils tun solltest. Unter Umständen ist es notwendig, dass du dir in der Apotheke die Pille Danach besorgst, um eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern.

4. Medikamente und Krankheiten setzen Wirkung herab

Du nimmst weitere Medikamente ein? Dann ist unter Umständen in Kombination mit der Pille Vorsicht geboten, denn einige können ihre Wirkung herabsetzen. Beispiele für solche Medikamente sind viele Antibiotika. Wenn ein Arzt dir ein Medikament verschreibt, sag ihm, dass du die Pille nimmst, und lass dich gut beraten. Unter Umständen musst du in dieser Zeit zusätzlich mit Kondom verhüten. Auch einige nicht-verschreibungspflichtige Medikamente, zum Beispiel Präparate mit Johanniskraut, können die Wirkung der Pille beeinflussen. Frauen und Mädchen, die die Pille einnehmen und unter Durchfall oder Erbrechen leiden, sind ebenfalls unter Umständen nicht ausreichend geschützt. Lies auch hierzu zur Sicherheit gründlich die Packungsbeilage deiner Pille durch.