Mein Körper

Periode überfällig: Diese Ursachen sind möglich

Wenn die Periode überfällig ist, läuten bei vielen Frauen die Alarmglocken. Die Ursachen können aber vielfältig sein – kein Grund, gleich in Panik auszubrechen!
Periode überfällig: Diese Ursachen sind möglich

Hilfe, bin ich schwanger?! Dieser Gedanke schleicht sich bei vielen Frauen ein, wenn die Periode überfällig ist. Dabei ist eine Schwangerschaft nur eine der vielen Ursachen, die den weiblichen Zyklus beeinflussen. Was sonst noch hinter dem Ausbleiben deiner Tage stecken könnte, liest du hier.

Ein komplexes Zusammenspiel der Hormone

Der weibliche Zyklus basiert auf einem fein abgestimmten Zusammenspiel verschiedener Hormone. Bei vielen Frauen dauert er zwischen 25 bis 35 Tage – oder sogar noch länger. Da in Broschüren oftmals eine normale Zykluslänge von 28 Tagen angegeben ist, denken viele junge Frauen schon am 30. Zyklustag, dass ihre Periode überfällig ist. Dabei solltest du bedenken: Jeder Mensch ist individuell. Bei manchen Frauen ist der Zyklus kürzer, bei anderen länger. Und selbst, wenn deine Menstruation sonst regelmäßig kommt, gibt es zahlreiche Ursachen, die sie verschieben können.

Stress und Ärger – oder Verliebtheit und Entspannung

Alles was du zur Pille Danach wissen musst

Eine Trennung, eine anstehende Prüfung, Probleme in der Familie – all das kann für großen Stress sorgen und deinen Zyklus durcheinanderbringen. Bist du seelisch belastet und unausgeglichen, kann das der Grund dafür sein, dass deine Periode überfällig ist. Fühlst du dich aufgewühlt, ist es dein Körper meist auch – und dein Hormonhaushalt spielt möglicherweise verrückt.

Aber auch das andere Extrem wirkt sich auf deinen Hormonhaushalt aus und kann dazu führen, dass deine Periode überfällig ist. Schwebst du gerade mit deinem Schwarm auf Wolke sieben oder freust du dich auf eine anstehende Reise und entspannst dich dann im Urlaub mal so richtig, springen zuweilen auch deine Hormone im Dreieck.

Sport und Ernährung: Auswirkungen auf den Zyklus

Ähnlich verhält es sich bei extremer körperlicher Belastung. Bei Frauen, die viel Sport treiben und womöglich beim Leistungssport regelmäßig an ihre Grenzen gehen, bleibt die Periode häufig aus. Der Organismus ist vom Leistungssport gestresst – und der normale Hormonhaushalt gerät durcheinander. Nach etwas Ruhe pendelt er sich aber sicher wieder ein.

Die Ernährung spielt für einen regelmäßigen Zyklus auch eine große Rolle. Bei einer strengen Diät oder sogar bei Untergewicht kann es passieren, dass die Periode überfällig ist oder komplett ausbleibt. In einem solchen Fall solltest du das Ausbleiben als ein wichtiges Warnsignal deuten. Dein Körper bekommt im Moment offenbar nicht die Nährstoffe, die er benötigt. Vermutest du, dass das der Grund für deine Zyklusprobleme sein könnte, sprich auf jeden Fall mit einem Arzt, der dir helfen kann, deinen Körper wieder in Balance zu bringen. Wenn du ein wenig abnehmen willst, ist das zwar schön und gut – aber Radikal-Diäten sind keine gute Idee, wie dir auch dein Zyklus zeigen wird.

Pille abgesetzt? Der Zyklus spielt sich langsam wieder ein

Hast du gerade die Pille oder andere hormonelle Verhütungsmittel abgesetzt, weil du zu einer anderen Verhütungsmethode wechseln willst? Dann ist es nicht unüblich, wenn die Periode überfällig ist. Immerhin gaukelst du mit hormonellen Verhütungsmitteln deinem Körper vor, schwanger zu sein. Nach dem Absetzen kann es eine ganze Weile dauern, bis sich dein normaler Zyklus wieder eingespielt hat. Also: Keine Panik, hab einfach etwas Geduld.

Periode überfällig: Bei Unsicherheit zum Arzt

Bleibt die Periode länger aus und du findest keine Erklärung dafür, ist es ratsam, den Gynäkologen aufzusuchen. Nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr kann natürlich eine Schwangerschaft hinter deinen Symptomen stecken. Wie du gesehen hast, ist das aber nur einer von vielen möglichen Gründen dafür, dass deine Periode überfällig ist. Dein Frauenarzt kann dir helfen, die Ursachen zu finden.

Periode überfällig: Diese Ursachen sind möglich
Periode überfällig: Diese Ursachen sind möglich (© 2016 www.pille-danach.de)