Periode im Urlaub: Menstruation verschieben und weitere Tipps

Juhu, die Sommerferien stehen vor der Tür! Aber dann fällt dir ein: du bekommst deine Periode im Urlaub. Was tun? Lässt sich die Menstruation verschieben?

Periode im Urlaub: Menstruation verschieben und weitere Tipps

Die Reise ist schon lange gebucht und du freust dich schon seit Monaten darauf. Entspannt am Strand sonnen, im Meer schwimmen oder den ganzen Tag in der Natur wandern ... doch leider hast du deine Rechnung ohne die Periode im Urlaub gemacht? Mit den folgenden Tipps musst du dir davon aber nicht den Spaß verderben lassen.

Menstruation verschieben: Urlaub genießen ohne Monatsblutung

Sofern du die Pille nimmst, kannst du ganz einfach deine Menstruation verschieben. Dafür nimmst du zwei Packungen ohne Pause durch. Für einen längeren Urlaub kannst du drei bis vier Packungen ohne Pause durchnehmen, ohne dass du mit Nebenwirkungen rechnen musst. Deine Periode bekommst du dann erst in der Pillenpause. Im Zweifel kannst du dazu aber deinen Frauenarzt um Rat fragen.

Alles zur Pille Danach

Alternativ lässt sich mit gestagenhaltigen Hormontabletten die Menstruation verschieben. Diese gibt es auf Rezept beim Frauenarzt. Du nimmst sie ein paar Tage vor Einsetzen der Regelblutung und bekommst deine Periode daraufhin erst zwei Wochen später. Allerdings kann diese ungewohnte Hormonzufuhr deinen natürlichen Hormonhaushalt durcheinanderbringen und du musst dich eventuell im Urlaub mit PMS-Beschwerden herumärgern.

Mönchspfeffer und Co.: Menstruation verschieben, aber ohne Hormone?

Wenn du ganz ohne Hormone deine Menstruation verschieben willst, kannst du es mit Mönchspfeffer und Schafgarbe versuchen. Das funktioniert allerdings nicht so spontan wie die hormonellen Methoden, um der Periode im Urlaub zu entgehen. Einen Monat vor deiner Reise, am ersten Tag deiner Periode, fängst du an, jeden Tag mehrere Tassen Tee mit Mönchspfeffer oder Schafgarbe zu trinken beziehungsweise Tabletten mit Extrakten dieser Pflanzen einzunehmen. Mit etwas Glück beginnt deine nächste Regelblutung ein paar Tage später als normalerweise.

Keine Probleme mit der Periode im Urlaub: Gute Planung hilft

Willst du deine Menstruation nicht verschieben oder im Urlaub auf Nummer sicher gehen, ist eine gute Planung angesagt. Mach dir am besten eine Checkliste mit Dingen, die du während der Periode benötigst. Packe vorsichtshalber ein paar Tampons oder Binden sowie Ersatzunterwäsche mehr ein, als du normalerweise brauchst. Du kannst außerdem eine waschbare, wiederverwendbare Binde im Handgepäck mitnehmen oder eine Menstruationstasse. Dann bist du für alle Fälle gewappnet.

Tampons, Binde oder Menstruationstasse für die Periode im Urlaub?

Ob du dich im Urlaub für Tampons, Binden oder eine Menstruationstasse entscheidest, bleibt deinen persönlichen Vorlieben überlassen. Jedes Mittel zur Menstruationshygiene hat seine Vor- und Nachteile. Tampons sind zum Beispiel praktisch, wenn du trotz Periode im Urlaub am Strand liegen und schwimmen gehen willst. Generell sind Tampons beim Sport während deiner Tage am angenehmsten. Sie haben jedoch nicht so ein hohes Fassungsvermögen und du bist auf eine Toilette in deiner Nähe angewiesen, um den Tampon zu wechseln.

Binden haben den Nachteil, dass sie im Bikini meist sichtbar sind, und du mit ihnen nicht schwimmen gehen kannst. Dafür bekommst du leichter Ersatz, falls dein Vorrat unerwartet vorzeitig zur Neige geht. In Südamerika, Indien oder anderen exotischen Ländern verwenden die Frauen üblicherweise Binden, wenn sie ihre Tage haben. Die Menstruationstasse brauchst du nur einmal am Tag zu leeren und sie ist wie ein Tampon von außen unsichtbar. Damit hast du voraussichtlich am wenigsten Ärger mit deiner Periode im Urlaub. Der Einsatz und die Verwendung erfordern ein bisschen Übung, daher solltest du nicht erst kurz vor der Abreise auf diese Art der Monatshygiene umsteigen.

Verwandte Artikel