Küssen verboten: Lippenherpes schnell loswerden – was hilft?

Prominent platziert sticht Lippenherpes sofort ins Auge und tut zudem auch noch ganz schön weh. Wie du ihn schnell wieder loswirst, verraten wir hier.

Küssen verboten: Lippenherpes schnell loswerden – was hilft?

Die schlechte Nachricht vorweg: Hat man einmal Lippenherpes, bekommt man die hässlichen roten Bläschen, die häufig mit einem unangenehmen Kribbeln einhergehen, vermutlich wieder. Denn das sogenannte Herpes Virus schlummert dann für immer in deinem Körper. Doch immerhin kannst du ihn mit einigen Tricks wieder schnell loswerden.

1. Nicht anfassen!

Genauso wie bei Pickeln solltest du von Lippenherpes die Finger lassen. Durch die ständigen Berührungen könnte sich die Wunde nur weiter entzünden. Außerdem kann das Bläschen platzen. Gelangt das dabei austretende Sekret an andere Körperstellen, können auch diese infiziert werden.

2. Lippenherpes nicht austrocknen

Alles zur Pille Danach

Das Gerücht hält sich hartnäckig: Austrocknende Hausmittel helfen, Lippenherpes schneller wieder loszuwerden. Tatsächlich lässt sich so unter Umständen das Nässen der Bläschen vermeiden. Doch insgesamt kann der Lippenherpes sogar langsamer ausheilen, wenn du versuchst, ihn trockenzulegen. Besser ist es, den Entzündungsherd von selbst austrocknen zu lassen. Verzichte daher auf jeden Fall auf Hilfsmittel wie Alkohol, Zahnpasta oder Essig. Sie könnten die heilende Wundkruste auf der Blase lösen. Verwende stattdessen eine spezielle Creme aus der Apotheke, die du mithilfe eines Wattestäbchens aufträgst.

3. Lippenherpes mit Hausmitteln loswerden

Wenn man dem Internet Glauben schenkt, hilft alles Mögliche gegen Lippenherpes. Aber nicht jedes angebliche Wundermittelchen bringt tatsächlich was. Einige Stoffe, die antibakteriell und entzündungshemmend wirken, können jedoch die Behandlung unterstützen. Dazu zählt zum Beispiel Knoblauch. Halbiere eine Zehe und drücke sie sanft gegen die entzündete Stelle. Das schafft etwas Linderung und beschleunigt die Wundheilung. Eine Zinksalbe soll eine ähnliche Wirkung erzielen. Mit Melissenöl sollst du sogar den Ausbruch des Lippenherpes verhindern können, wenn du es rechtzeitig auf die betroffene Stelle aufträgst.

4. Lippenherpes vorbeugen

Damit du künftig von den lästigen Bläschen verschont bleibst, gilt es präventive Maßnahmen zu ergreifen. Dafür musst du zunächst die Auslöser der Erkrankung identifizieren. Die Ursachen für Lippenherpes sind sehr unterschiedlich: Stress, Hitze, hormonelle Schwankungen, sogar Ekel kommen infrage. Achte also grundsätzlich auf dein körperliches und seelisches Wohlbefinden, damit du dich nicht mehr mit lästigen Bläschen auf den Lippen herumplagen musst.

Küssen ist beim Lippenherpes übrigens nicht zwangsläufig verboten. Tatsächlich schlummert der Herpes Virus in fast allen Erwachsenen, weil er beispielsweise durch Küssen übertragen wird. Nicht bei jedem bricht das Virus jedoch aus. Durch einen Kuss bekommt dein Freund also noch lange keine Bläschen. Ob du mit deinen schmerzenden Lippen überhaupt noch Lust hast, jemanden zu knutschen, ist eine andere Frage.

Verwandte Artikel