Mein Körper

Körpergefühl pur: Das bringt Yoga fürs Sexleben

Yoga und Sex, das ist eine Verbindung wie aus dem Märchen – und das gleich aus mehreren Gründen. Hier liest du, warum die beiden richtig gut zusammenpassen.
Körpergefühl pur: Das bringt Yoga fürs Sexleben

Yoga ist gut für Körper und Seele – so weit, so klar. Doch die philosophische Lehre aus dem fernen Indien kann viel mehr: Yoga und Sex passen zum Beispiel großartig zusammen. Nein, nicht unbedingt gleichzeitig! Aber wer regelmäßig die Yoga-Matte hervorholt, hat häufig ein schöneres Liebesleben.

1. Mit Yoga zu mehr Körperbewusstsein

Yoga und Sex, das passt gut zusammen, weil du durch die sanften, fließenden Bewegungen und Positionen der Trendsportart deinen Körper formst und kräftigst. Dadurch wirst du selbstbewusster, weil du dich in deiner Haut wohler fühlst – und das kommt dir auch beim Sex zugute. Eventuelle Problemzönchen werden zur Nebensache, und du kannst dich ganz fallen lassen.

2. Stress und Sorgen? Keine Chance!

Alles was du zur Pille Danach wissen musst

Yoga macht den Kopf frei. Du lernst, Alltagsstress hinter dir zu lassen. Keine Chance mehr für negative Gedanken – sie werden einfach ausgeblendet. Wenn das keine tollen Grundvoraussetzungen für guten Sex sind! Schließlich können Stress und Sorgen ziemliche Lustkiller sein. Super, wenn du die im entscheidenden Moment von der Bettkante schubsen kannst.

3. Gelenkig zu neuen Höhenflügen

Sex ist erst so richtig prickelnd, wenn er abwechslungsreich bleibt – zum Beispiel durch einen gelegentlichen Stellungswechsel. So manche Position ist allerdings eine echte sportliche Herausforderung. Vorteil für Yoga-Erprobte: Für sie ist auch die exotischste Sexstellung kein Problem!

4. Training für den Beckenboden

Der Beckenboden ist ein echtes Bindeglied zwischen Yoga und Sex: Frauen, die hier eine gut entwickelte Muskulatur haben, erleben das Liebesspiel oft besonders intensiv und kommen häufig sogar leichter zum Höhepunkt. Beim Yoga wiederum trainierst du die Beckenbodenmuskulatur ganz besonders intensiv. Eine echte Win-win-Situation!

5. Mehr Lust auf Sex durch Yoga

Immer noch nicht überzeugt, dass Yoga und Sex ein echtes Traumpaar sind? Frauen, die regelmäßig Yoga praktizieren, sind grundsätzlich zufriedener mit ihrem Liebesleben und haben mehr Lust auf Sex als Yoga-Muffel – das haben Wissenschaftler vor einigen Jahren in einer Studie herausgefunden, die im “Journal of Sexual Medicine” veröffentlicht wurde. Also, Mädels: Stürmt die Sportstudios und rollt die Matten aus!