Mein Körper

G-Punkt beim Mann: So findest du ihn

Der G-Punkt beim Mann? Ist das ein Scherz? Nein, keineswegs, die Körperstelle gibt es wirklich. Hier liest du alles Spannende dazu.
G-Punkt beim Mann: So findest du ihn

Dass Frauen einen solchen Punkt haben sollen, hast du vielleicht schon gehört – aber zusätzlich gibt es auch einen G-Punkt beim Mann. Dieser ist etwas größer als bei der Frau und lässt sich deshalb gut finden. Prima, denn die Stimulation der Stelle lädt zu Höhenflügen ein...

G-Punkt beim Mann: Also known as "Prostata"

Während den weiblichen G-Punkt oft etwas Geheimnisvolles umgibt, ist der G-Punkt beim Mann auch unter dem Namen "Prostata" ziemlich geläufig. Sie ist etwa kastaniengroß und findet sich unter der Harnblase, wo sie die Harnröhre umschließt. Sie grenzt außerdem an die Wand des Enddarms, wo sich Anus und Penis trennen. Wie genau lässt sich ein männlicher G-Punkt nun also finden? Das funktioniert über den Anus: Am besten führst du einen Finger ein und tastest dann vorsichtig die Innenwand ab. Der G-Punkt ist etwas nach außen gewölbt, lässt sich also ziemlich gut finden. Wichtig ist natürlich, dass dein Freund Analsex  gegenüber grundsätzlich ein wenig aufgeschlossen ist und nicht gleich schreiend davonrennt, wenn du diese Möglichkeit auch nur erwähnst – daher solltest du ihm am besten vorher sagen, dass du das gern mal mit ihm ausprobieren möchtest.

Männlicher G-Punkt: Höhenflüge garantiert!

Alles was du zur Pille Danach wissen musst

Weil die Körperregion rund um den G-Punkt beim Mann ziemlich sensibel ist, empfiehlt sich übrigens die Verwendung von Gleitgel auf den Fingern. Die Empfindsamkeit hat natürlich auch ihr Gutes: Die Stelle gehört zu den erogenen Zonen. Wenn du sie massierst, ist das für viele Männer ein herrliches Erlebnis, das mit ziemlicher Sicherheit zum Orgasmus führt.

Zugegeben, die Region rund um die Prostata und den männlichen G-Punkt ist für viele Menschen eine Art Tabu. Entsprechend fällt es vielen Männern schwer, sich so richtig darauf einzulassen und zu entspannen. Hier lässt sich Abhilfe schaffen! Versucht es doch einmal mit gleichzeitigem Oralsex, zum Beispiel mit der Sexstellung 69. Hier kommt ihr beide prima auf eure Kosten, und bei der Gelegenheit kannst du dich auch ganz entspannt zu seinem G-Punkt vorarbeiten.