Mein Körper

Frühlingsgefühle: Das passiert, wenn die Hormone tanzen

Frühlingsgefühle – dieser hübsche Begriff beschreibt Verliebtsein und die Lust aufs Flirten. Die Hormone spielen eine wichtige Rolle dabei.
Frühlingsgefühle: Das passiert, wenn die Hormone tanzen

Frühlingsgefühle – dieses seltsame Phänomen kennt sicher jeder: Das andere Geschlecht ist plötzlich ganz besonders interessant, dazu scheint noch die Sonne, und überhaupt ist alles ganz wunderbar. Woran liegt dieser Überschwang der Gefühle eigentlich?

Frühlingsgefühle: Gute Laune, Baby!

Im Frühling, wenn es langsam wärmer und sonniger wird, steht dir der Sinn gleich viel mehr nach Flirten und Dates? Das hat möglicherweise tatsächlich mit der Jahreszeit zu tun: Wenn wir endlich den letzten Schnee vergrault und die Winter- gegen die Übergangsjacke eingetauscht haben, verbessert sich meist auch unsere Laune. Fern vom Winter-Grummel-Wetter fühlen wir uns leicht, entspannt, beschwingt und wohl in unserer Haut. Völlig klar, dass uns entsprechend auch eher der Sinn danach steht, das andere Geschlecht mal wieder in Augenschein zu nehmen.

Hormone bringen dich in Schwung

Alles was du zur Pille Danach wissen musst

Diese Frühlingsgefühle werden durch Hormone in unserem Körper unterstützt: Melatonin könnte man zum Beispiel als echtes Winterhormon bezeichnen. Es fördert den Schlaf und macht uns müde und träge. Im Frühling, wenn die Tage länger, wärmer und sonniger werden, nimmt stattdessen der Gehalt an Serotonin in unserem Körper zu, das auch als Glückshormon bezeichnet wird. Entsprechend fühlen wir uns im warmen Wetter oft ganz besonders fit, aktiv – und bereit für die Liebe! Doch Augenblick mal: Heißt das etwa...

Liebe nur im Frühling?

Nein, dass bedeutet nicht, dass die anderen Jahreszeiten in Sachen Liebe komplett flachfallen. Eine Studie hat ergeben, dass zehn Prozent der deutschen Singles sich beim Flirten überhaupt nicht von Außentemperaturen beeinflussen lassen. Und ganz ehrlich: Irgendwie hat doch auch jedes Wetter seinen ganz besonderen Reiz, oder? Wer möchte zum Beispiel schon im Winter auf kuscheligen Sex im gemütlichen, warmen Zimmer verzichten?