Der Fleck muss weg: 5 Tipps, um einen Knutschfleck zu entfernen

Der Fleck muss weg: 5 Tipps, um einen Knutschfleck zu entfernen

Die Leidenschaft hat euch übermannt und es prangt ein riesiger Knutschfleck an deinem Hals? Wie du den Knutschfleck entfernen kannst, erfährst du hier.

Der Fleck muss weg: 5 Tipps, um einen Knutschfleck zu entfernen

Als Teenager hast du deine Knutschflecken noch voller Stolz wie Trophäen spazieren getragen, aber inzwischen sind sie dir eher ein bisschen peinlich? Im Eifer des Gefechts kann es trotzdem vorkommen, dass dein Schatz beim Küssen ein bisschen zu fest saugt und ein Bluterguss (Hämatom) entsteht – besser bekannt als Knutschfleck. Mit diesen Tipps wirst du die Flecken schneller wieder los.

1. "Ice, Ice, Baby": Frischen Knutschfleck rasch kühlen

Solange Knutschflecken noch ganz frisch sind, also noch keinen Tag alt, kannst du die Stelle kühlen. So kannst du zwar nicht vollständig den Knutschfleck entfernen, ihn aber an seiner Ausbreitung hindern. Der rote "Liebesbeweis" bleibt dadurch kleiner, leuchtet weniger intensiv und heilt schneller ab.

2. Ältere Knutschflecken entfernen: Wärme hilft

Alles zur Pille Danach

Nach mehr als 24 Stunden helfen Eiswürfel und Kühlakku allerdings nicht mehr – im Gegenteil. Ältere Knutschflecken verschwinden früher, wenn du die Durchblutung durch Wärme anregst. Das Blut, das an der Stelle des Flecks sichtbar ist, wird dabei schneller abtransportiert. So hast du einen guten Grund, dir mal wieder einen Saunabesuch oder ein warmes Bad zu gönnen.

3. Knutschflecken wegcremen mit Wund- oder Sportsalbe

Wund- und Heilsalbe ist in Sachen Hautpflege ein wahres Multitalent. Auch Knutschflecken kannst du damit besser verheilen lassen. Sportsalben mit dem Wirkstoff Heparin sollen ebenfalls zur schnelleren Wundheilung beitragen. Zur richtigen Anwendung lässt du dich am besten in der Apotheke beraten.

4. Zweifelhafte Hausmittel: Knutschflecken entfernen mit Zitrone oder Zahnpasta?

Unter den Tipps gegen Knutschflecken kursieren auch Hausmittel wie Zitronensaft oder Zahnpasta. Angeblich lassen sie die Blutergüsse im Nu verschwinden. Wissenschaftliche Belege gibt es dafür aber nicht und die scheinbar harmlosen Mittel können bei manchen Menschen zu Hautirritationen führen. Davon einmal abgesehen machen sie eine Riesensauerei.

5. Die Zeit heilt alle Wunden: So kannst du Knutschflecken kaschieren

So oder so brauchst du etwas Geduld, um Knutschflecken loszuwerden. Mit der Zeit heilen sie von selbst ab, ohne Narben zu hinterlassen. Kleine Knutschflecken sind nach etwa einer Woche nicht mehr zu sehen, große und tiefe Blutergüsse können bis zu vier Wochen deinen Hals in nach und nach wechselnden Farben schmücken.

Wenn es dir unangenehm ist, bis dahin mit deiner "Liebestrophäe" herumzulaufen, kannst du die Knutschflecken verstecken. Mit Camouflage- oder Theater-Make-up in deinem exakten Hautton funktioniert das am besten. Normale Foundation und Abdeckstifte können den Fleck immerhin abschwächen. Ansonsten tun es aber auch ein Rollkragenpullover, Schal oder Halstuch.

Verwandte Artikel