Mein Körper

Body Shaming? Liebe dich selbst – kein Körper ist perfekt!

Zu dick, zu dünn oder einfach nicht perfekt? Body Shaming ist scheinbar ein neuer Volkssport geworden. Lerne stattdessen, deinen Körper zu lieben!
Body Shaming? Liebe dich selbst – kein Körper ist perfekt!

Äußerlichkeiten bestimmen unser Leben. Wer nicht der Norm entspricht, straft sich oder andere mit Body Shaming ab. Doch was verbirgt sich hinter dem Wort genau? Und wie lässt sich der Teufelskreis durchbrechen? Das erfährst du hier.

Den perfekten Körper gibt es nicht!

In Magazinen, Werbung und den sozialen Netzwerken wird 24 Stunden am Tag der perfekte Körper propagiert. Frau sollte demnach nicht zu dick, nicht zu dünn, durchtrainiert, aber trotzdem kurvig sein. Dazu gehören kurzzeitige Trends wie Thigh Gap und Co. Dass die meisten Frauen dieser Norm nicht entsprechen, spielt keine Rolle. Selbst die abgebildeten Frauen sehen in echt nicht so aus. Es wird geschminkt, gezerrt und gezogen, was das Zeug hält. Und hinterher für die Feinheiten noch mal mit Photoshop bearbeitet. Dadurch wird die perfekte Illusion erzeugt. Das Problem: Sie ist nun mal nicht echt.

Body Shaming ist verletzend

Alles was du zur Pille Danach wissen musst

Und da kommt Body Shaming ins Spiel: Wer nicht ins Raster passt, über den wird gelästert. Klar: Sich mit anderen zu vergleichen, ist ein Grundbedürfnis. Und mit der besten Freundin über die skurrilen Sonnenanbeter am Strand herzuziehen, kann Spaß machen. Doch ihr müsst aufpassen, dass aus dem Spaß kein Ernst wird. Denn wer Menschen direkt oder über Netzwerke für ihr Äußeres disst – und nichts anderes ist Body Shaming –, fügt ihnen unverzeihliche seelische Verletzungen zu. So oberflächlich möchte doch hoffentlich niemand sein. Wie würdest du dich fühlen, wenn dich Wildfremde auf dein Äußeres reduzieren und beschimpfen. Es heißt nicht umsonst: Es kommt auch auf die inneren Werte an.

Liebe dich so, wie du bist

Mit sich selbst sind Frauen meist am kritischsten. Jedes Röllchen wird analysiert. Jeder vermeintliche Makel verflucht. Body Shaming: Das tun sich die meisten Frauen leider selbst an. Dabei sind es gerade die Besonderheiten, die dich schön machen. Du findest dich zu dick? Dein Freund liebt aber gerade deine weichen Kurven. Du hasst dein Muttermal auf der Wange? Dabei gibt dir gerade dieser Schönheitsfleck Charakter. Wenn wir alle gleich aussähen, wäre das doch langweilig. Die Vielfalt macht das Leben erst so aufregend. Verstehe dich selbst als einzigartiges Geschöpf. Und denke daran: Vor allen anderen musst du dich selbst lieben, um glücklich zu sein.