Fragen

Du bist dir nicht sicher, ob du die Pille Danach brauchst?

Du weißt nicht, ob du dich in deinem aktuellen Zyklus noch vor oder schon nach dem Eisprung befindest? Damit bist du nicht allein, denn das kann fast keine Frau so ganz genau sagen. Sicher ist aber: Die Pille Danach kann den Eisprung mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit verschieben, wenn er noch nicht erfolgt ist. Sind bei einer Verhütungspanne also Spermien in deinen Körper gelangt, können sie auf keine befruchtungsfähige Eizelle treffen.

Also: Verpasse nicht durch unnötiges Warten die Gelegenheit, eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern! Gehe nach einer Verhütungspanne sicherheitshalber immer so schnell wie möglich in die Apotheke und lasse dich dort zur Pille Danach beraten. Denn je schneller du sie einnimmst, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie deinen Eisprung noch verschieben kann.

Die Pille Danach mit dem Wirkstoff Levornorgestrel senkt das Schwangerschaftsrisiko auf 2,3 Prozent, wenn sie innerhalb von 24 Stunden nach einer Verhütungspanne eingenommen wird. Bei der Pille Danach mit dem Wirkstoff Ulipristalacetat beträgt das Restrisiko noch 0,9 Prozent, wenn du sie innerhalb dieses Zeitraums einnimmst. Sollte dein Eisprung schon erfolgt sein, hat die Pille Danach keine negativen Auswirkungen auf eine mögliche Schwangerschaft.