Emotion

Verhütung bleibt Frauensache – oder?

Verhütung – das ist ganz klar Frauensache! Immerhin sind die Verhütungsmittel für die Frau in der Überzahl. Was Männer zu diesem Thema denken, erfährst du hier.
Verhütung bleibt Frauensache – oder?

Geht es um die schönste Sache der Welt, lehnen sich viele Männer entspannt zurück und verlassen sich ganz auf ihre Partnerinnen. Denn: Einer Studie zufolge überlassen Männer das Thema Verhütung am liebsten der Frau.

Es stimmt schon, die meisten Verhütungsmittel sind für die Frau: Ob Pille oder Spirale – selbst bei einer kleinen Verhütungspanne sind es die Frauen, die mit der Pille danach entsprechend vorsorgen, um nicht schwanger zu werden. In einer Umfrage des Männermagazins "Men's Health" aus 2014 gaben 55 Prozent der teilnehmenden Männer an, dass es ihnen am liebsten sei, wenn ihre Partnerin das beliebteste Verhütungsmittel für die Frau überhaupt nehme: die Pille. 2 Prozent der insgesamt 1.000 Befragten machen sich laut Umfrage gar keine Gedanken über Verhütung, 1 Prozent bevorzugt den Coitus interruptus.

Alles was du zur Pille Danach wissen musst

Doch was ist mit Kondomen? Die schützenden Gummis kommen in der Studie grundsätzlich nicht besonders gut weg: 47 Prozent beschwerten sich über den unangenehmen Geruch der Präservative, 28 Prozent "spüren nichts" beim Sex mit Kondomen – 25 Prozent wünschen sich ein Kondom zum Aufsprühen, weil sie das Überziehen des Kondoms problematisch finden. Bis jetzt ist es der Forschung noch nicht gelungen, das erträumte Sprühkondom zu entwickeln.

Doch Ladys müssen die Hoffnung in das Verantwortungsbewusstsein ihrer Partner nicht aufgeben: Immerhin 30 Prozent der befragten Männer stehen ihrer besseren Hälfte zur Seite. Sie wollen den Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft nicht komplett ihren Partnerinnen überlassen.