Emotion

Streit vermeiden an Weihnachten: 5 Tipps für Paare

Wie lässt sich an Weihnachten Streit vermeiden? Damit noch Zeit für euch beide bleibt, sollte der Terminplan nicht zu voll sein. Auch Kompromisse können helfen.
Streit vermeiden an Weihnachten: 5 Tipps für Paare

Stille Nacht, heilige Nacht – friedliche Nacht? Schön wär's: Streit vermeiden gehört für viele Paare an den Feiertagen zur Standard-Herausforderung. Schließlich wollen jede Menge Pläne, Traditionen und Wünsche gemeinsam unter einen Hut gebracht werden. Aber keine Sorge: Mit diesen Tipps wird's harmonisch!

1. Weihnachten zusammen...

Ihr seid noch nicht lange ein Paar? Streit vermeiden müsst ihr dann vielleicht, wenn ihr zusammen Weihnachten feiern möchtet – denn schließlich gehen vermutlich beide eure Familien davon aus, dass ihr, wie jedes Jahr, die Feiertage bei ihnen verbringen werdet. Das soll dieses Jahr anders werden? Dann schlagt ihnen einen Kompromiss vor: Ihr könntet zum Beispiel den Heiligabend bei euren Familien verbringen und dann den ersten und zweiten Feiertag zusammen verbringen.

2. ...oder jeder für sich?

Alles was du zur Pille Danach wissen musst

Du möchtest Weihnachten feiern wie jedes Jahr, nämlich mit deinen Eltern und Geschwistern, und auch dein neuer Freund soll daran (erst mal) nichts ändern? Völlig in Ordnung! Dein Liebster sollte dafür Verständnis haben. Trotzdem solltest du es ihm möglichst früh sagen. Vielleicht findet ihr auch hier einen Kompromiss, damit ihr Stress vermeiden könnt? Auch ein gemeinsames Nikolausfest kann wunderschön sein. Und spätestens Silvester könnt ihr wieder zusammen feiern!

3. Ein Jahr so, ein Jahr so

Eure Familien wohnen so weit auseinander, dass es schwierig werden könnte, beide über die Feiertage zu besuchen? Diesen Stress solltet ihr euch nicht antun, schließlich möchte niemand hektische Feiertage verbringen. Am besten besucht ihr dieses Jahr nur seine Familie, dafür feiert ihr dann nächstes Jahr nur mit deiner – oder natürlich umgekehrt.

4. Streit vermeiden? Stress vermeiden!

So ruhig und entspannt, wie wir gerne Weihnachten feiern würden, klappt es leider nur selten – das fängt an mit der hektischen Adventszeit und gipfelt in überfüllten Zügen kurz vor Heiligabend und vollgestopftem Terminplan, weil nicht nur Familie, sondern auch jede Menge Freunde unter einen Hut gebracht werden möchten. Stress macht schlechte Laune und provoziert Streit! Nehmt euch deshalb nicht zu viel vor. Zwischendurch sollte immer noch etwas Luft sein zum Durchatmen und Erholen. Und wenn er seine alten Freunde treffen möchte, die er nur zu Weihnachten sieht, verabredest du dich eben gleichzeitig mit deinen Freunden.

5. Weniger Stress bei den Geschenken

Geschenke sind toll, arten aber gerne mal in Stress aus. Was, wenn deinem Liebsten deine Idee nicht gefällt? Was, wenn dir gar nicht erst eine zündende Idee kommt? Entspannt euch. Vielleicht entscheidet ihr einfach, dass ihr dieses Jahr Weihnachten feiern möchtet, ohne euch etwas zu schenken? Was auf den ersten Blick langweilig klingt, kann die Vorweihnachtszeit wunderbar entspannen und deshalb jede Menge Harmonie verbreiten. Von dem gesparten Geld könntet ihr zum Beispiel im neuen Jahr eine tolle gemeinsame Unternehmung planen oder ein romantisches Candle Light Dinner planen – perfekte Anti-Stress-Maßnahmen!