Love Bombing: Warum der Dating-Trend so perfide ist

Love Bombing: Warum der Dating-Trend so perfide ist

Als ob es nicht schon genug üble Dating-Trends gäbe, gesellt sich nun auch Love Bombing in diese Reihe. Das klingt doch ganz nett, denkst du? Von wegen!

Love Bombing: Warum der Dating-Trend so perfide ist

Love Bombing ist eine überaus wirksame Manipulationstechnik, mit der egomanische Zeitgenossen andere Menschen emotional abhängig machen. Das Gemeine daran ist, dass das Love Bombing irgendwann aufhört – die Hoffnung darauf, dass "alles wieder so wird wie früher" bleibt hingegen.

Love Bombing vermittelt den Eindruck von Seelenverwandtschaft - zumindest am Anfang

Übersetzen lässt sich Love Bombing in etwa mit "Liebesüberschüttung". Dein Schwarm bombardiert dich in der Anfangsphase mit Zuneigung, Komplimenten und Aufmerksamkeit, bis du nicht mehr klar denken kannst. Wer Love Bombing betreibt, verhält sich wie ein Raubtier, das instinktiv die Schwächen seiner Opfer wittert, und diese gnadenlos zum eigenen Vorteil nutzt. Dein Verehrer kratzt dich da, wo es dich juckt. Du bekommst das Gefühl, zum ersten Mal wirklich und wahrhaftig verstanden und geliebt zu werden.

Alles zur Pille Danach

Wahrscheinlich ploppen in deinem Kopf romantische Ideale von Seelenverwandtschaft und "dem Richtigen" auf – obwohl ihr euch gerade erst kennengelernt habt. Solange das Love Bombing anhält, fühlt es sich toll an, dein Ego wird gebauchpinselt, dein Selbstwert steigt, Glückshormone überfluten dein Gehirn, als hättest du Drogen genommen. Aber das ist nur der Anfang ...

So manipuliert der Love Bomber dich durch "Intermittierende Verstärkung"

Mit dem Love Bombing macht der manipulative Partner dich nämlich, ohne dass du es in dem Moment merkst, vollkommen von seiner Anerkennung und seinem Wohlwollen abhängig. In dieser Phase überwältigen dich deine Gefühle für ihn, sodass du schließlich deinen Selbstwert komplett in seine Hände legst. Das ist der Moment, in dem Phase 2 der Manipulationstaktik einsetzt: die sogenannte "Intermittierende Verstärkung".

Verstärkung ist eine Form der Konditionierung, bei der du für ein bestimmtes Verhalten belohnt wirst. Bei positiver Verstärkung bekommst du immer eine Belohnung für ein bestimmtes Verhalten. Bei Intermittierender Verstärkung erhältst du die Belohnung nur manchmal, zufällig.

Das ist besonders perfide, denn solange du weißt, dass du für eine Verhaltensweise eine Belohnung bekommst, kannst du selbst entscheiden, ob der Nutzen den Aufwand rechtfertigt. Kommt die Belohnung nur gelegentlich und du weißt nie, wann, zeigst du diese Verhaltensweise wie besessen, in der Hoffnung, dass du beim nächsten Mal das gewünschte Ergebnis erzielst. Das funktioniert wie beim Glücksspiel und erzeugt ein ähnliches Suchtverhalten. Nur, dass du nicht süchtig nach Gewinnen wirst, sondern nach Liebe.

Wie du aus der Nummer wieder raus kommst

Als erstes musst du erkennen, dass du Opfer von Love Bombing geworden bist. Das ist gar nicht so einfach, denn die Manipulation hat dafür gesorgt, dass du dich auf die kleinen Häppchen von Zuneigung deines Partners fixierst, und deine eigenen Gefühle und Bedürfnisse kaum noch wahrnimmst. Du fühlst dich in der Beziehung wie in einem Hamsterrad? Egal, wie sehr du dich anstrengst, du bist nie gut genug? Da sollten deine Alarmglocken schrillen!

Dir bleibt nur der "kalte Entzug", um dich aus der emotionalen Abhängigkeit zu befreien, sprich: die Trennung. Mach einen klaren Schnitt und breche hinterher den Kontakt ab. Suche Halt bei Freunden und Familienmitgliedern, die dir guttun. In extremen Fällen kann sogar eine Psychotherapie nötig sein.

Verwandte Artikel