Emotion

Körpersprache: So senden Männer Flirtsignale

Nicht jeder Typ fällt gleich mit der Tür beziehungsweise einem lockeren Spruch ins Haus. Die Flirtsignale mancher Männer sind subtiler. So erkennst du sie.
Körpersprache: So senden Männer Flirtsignale

Flirtsignale von Männern sind nicht immer so eindeutig wie das plumpe "Hey schöne Frau, ganz alleine hier?" Wir Frauen sind es nun mal gewohnt, dass Typen oft mit mehr oder weniger originellen Anmachsprüchen auf uns zukommen. Deshalb werden die Flirtsignale von Männern, die nicht ganz so direkt sind, schnell mal übersehen. Blöd eigentlich, denn vielleicht geht dir so ein toller Typ durch die Lappen. Dabei gibt dir seine Körpersprache eindeutige Hinweise.

1. Sein Blick verrät dir einiges

Am Anfang eines Flirts steht üblicherweise der Blickkontakt, da sind die Flirtsignale der Männer nicht anders als die der Frauen. Wenn dir jemand lange und tief in die Augen sieht, ist die Sache in der Regel klar, der Mann will flirten. Das heißt aber nicht, dass der süße Typ, der dich nur kurz ansieht und dann wieder wegguckt, das nicht auch möchte. Er traut sich möglicherweise nur nicht, den Blickkontakt länger zu halten. Sein Körpersprache verrät dir, ob es Desinteresse oder Schüchternheit ist. Wenn er seinen Blick nur nach unten senkt, aber sich nicht wegdreht,  sendet dir dieser Mann Flirtsignale. Wendet er sich ab, solltest du die Sache abhaken. Der Typ will nicht flirten.

2. Achte auf seine Hände

Alles was du zur Pille Danach wissen musst

Er spielt die ganze Zeit mit der Kordel seines Hoodies oder kratzt mit Hingabe das Etikett von seiner Bierflasche? Keine Sorge, das heißt nicht, dass du ihn langweilst – es kann sogar ein richtig gutes Zeichen sein. Er signalisiert dir nämlich per Körpersprache, dass du ihn nervös macht. Du kannst dir also sicher sein, dass du seine volle Aufmerksamkeit hast. Auch wenn seine Hände an seiner Gürtelschnalle herumspielen, ist das ein Flirtsignal. Und zwar gar kein plumpes nach dem Motto "Ich hätte da noch eine Überraschung für dich in meiner Hose".  Ihm ist wahrscheinlich gar nicht bewusst, was er da gerade tut. Das Gehirn steuert diese Gesten nämlich unbewusst.

3. Verräterische Körperhaltung

Zeit, den Blick noch ein wenig tiefer schweifen zu lassen. In welche Richtung zeigen seine Fußspitzen? Zu dir? Perfekt, der Mann sendet dir Flirtsignale! Grundsätzlich gilt bei der Körpersprache: zugewandt = Interesse, abgewandt = Desinteresse. Die Redewendung "jemandem die kalte Schulter zeigen" kommt also nicht von ungefähr. Wenn Männer flirten, sitzen oder stehen sie grundsätzlich der Frau zugewandt.

4. Versteckte Flirtsignale im Gespräch

Spätestens, wenn ihr euch unterhaltet, wirst du endgültig entschlüsseln können, ob er flirten will oder einfach nur nett ist. Eindeutige Flirtsignale senden Männer, wenn sie ihre Stimme senken und oft lächeln. Lacht er sogar laut über die eher lahme Pointe deiner Geschichte, kannst du dir ziemlich sicher sein, dass du ihn mit deiner positiven Ausstrahlung eingewickelt hast. Auch wenn er zwischendurch immer wieder nachhakt, wenn du etwas erzählst, ist er ganz klar mehr als nur höflich – für dich ein eindeutiges Signal zum Flirten.