Darum sind Couchpotatos glücklicher in einer Beziehung

Gute Nachrichten für Couchpotatoes! Was gemütliche Abende über eure Beziehung sagen

Couchpotatos aufgepasst: Das gemeinsame Fernsehschauen mit dem Partner soll sich tatsächlich positiv auf die Beziehung auswirken. Wie das sein kann, erfahrt ihr hier.

Gute Nachrichten für Couchpotatos! Was gemütliche Abende über eure Beziehung sagen

Während es andere Pärchen am Wochenende richtig krachen lassen, schaust du mit deinem Partner lieber eure Lieblingsserie? Glückwunsch, dann seid ihr vermutlich richtig happy miteinander! Laut einer Umfrage soll das TV-Schauen nämlich das Geheimrezept einer glücklichen Beziehung sein.

Glückliche Paare schauen gemeinsam fern

Wer hätte das gedacht? Paare, die ihre Freizeit gemeinsam vor dem Heimkino verbringen, sind laut einer Umfrage der österreichischen "Parship"-Seite augenscheinlich glücklicher. Befragt wurden 1.010 Österreicher, die in einer Beziehung leben. 40 Prozent gaben an, täglich gemeinsam fernzusehen. Und sogar 80 Prozent kuscheln ein- bis zweimal pro Woche vor dem TV. Lediglich vier Prozent der Befragten schauen nie gemeinsam fern. Das Fazit der Studie: Glückliche Paare verbringen öfter Zeit vor der Mattscheibe – und das hat einen bestimmten Grund.

Alles zur Pille Danach
Gute Nachrichten für Couchpotatoes! Was gemütliche Abende über eure Beziehung sagen
Beim Fernsehschauen können sich Paare besonders nah sein. (© 2018 Dean Drobot, Shutterstock)

Vorm TV mehr Zeit für Zweisamkeit

Nach einem anstrengenden Arbeitstag gibt es für viele Pärchen nichts Besseres, als es sich gemeinsam auf der Couch gemütlich zu machen, sagt "Parship"-Psychologin Caroline Erb. Demnach empfinden es die meisten Paare "als besonders schön und entspannend, gemeinsam auf dem Sofa zu kuscheln, über witzige Serien zu lachen oder voller Spannung bei einem Krimi etc. mitzufiebern", so Erb. "Man kann sich währenddessen über diverse Inhalte austauschen und die Nähe zu seinem Partner genießen." Kurzum: Die Zweisamkeit steht beim gemeinsamen Fernseh-Ritual im Vordergrund.

Welche Sendungen eingeschaltet werden, ist recht unterschiedlich. Die meisten Studienteilnehmer gaben an, am liebsten Filme zu schauen (69 Prozent). Knapp dahinter landeten Serien und Nachrichten (jeweils 51 Prozent). Fast die Hälfte der befragten Verliebten schauen sich Dokumentationen an (49 Prozent).

Gemeinsames Serien schauen, stärkt Liebe

Forscher der Universität Aberdeen kommen in einer Studie zu einem ähnlichen Fazit: Das gemeinsame Schauen von Serien wie "Game of Thrones", "The Walking Dead", "Stranger Things" und Co. soll die Beziehung stärken. Die gemeinsame Zeit vor dem Fernseher festige die Nähe, so die Erklärung der Experten. Na dann heißt es wohl: Licht aus, Fernseher an!

Wie hat dir der Artikel gefallen?
0
7
Main image
Logo

Verwandte Artikel