Gaslighting in der Beziehung: Wenn dein Partner dich manipuliert

Gaslighting in der Beziehung: Wenn dein Partner dich manipuliert

Emotionale Manipulation wird auch als Gaslighting bezeichnet. Dein Gegenüber, nicht selten der eigene Partner, lässt dich an dir selbst zweifeln.

Gaslighting in der Beziehung: Wenn dein Partner dich manipuliert

Typische Szene aus dem Beziehungsalltag: Er lässt seine dreckigen Klamotten in der Wohnung herumliegen. Nach dem x-ten Mal reicht's dir und du sprichst ihn genervt darauf an. Seine Antwort: "Du übertreibst, bleib mal locker." Viele Frauen zweifeln nun. Vielleicht hat er Recht. Ich will keine Zicke sein und so schlimm ist die Sache doch gar nicht... Statt weiterhin verärgert zu sein, empfinden sie zunehmend Schuld. Merkst du etwas? Ja, diese Damen lassen sich manipulieren. Gaslighting zeigt bei ihnen Wirkung.

Was ist Gaslighting?

Der Fachbegriff leitet sich aus dem Film "Gaslight" von 1944 ab. Darin wird eine Frau, gespielt von Ingrid Bergmann, von ihrem Mann manipuliert, weil er an ihre Juwelen kommen will. Beispielsweise lässt er im Haus die Gaslichter flackern, behauptet jedoch vor seiner Frau, dass kein Fehler vorliege. Sein manipulatives Verhalten führt dazu, dass sie denkt, sie sei verrückt.

Alles zur Pille Danach

Gaslighting ist also eine Manipulationstechnik, mit dem Ziel, sein Opfer zu verunsichern, seine Wahrnehmung zu täuschen.

Männer manipulieren oft unbewusst

Dass nicht nur Soziopathen derart handeln, sondern auch Partner manipulieren, macht das obige Beispiel deutlich. Nun hat nicht jeder Mann im Sinn, seine bessere Hälfte geisteskrank zu machen wie der Protagonist aus dem Film. Häufig äußert er derartige Kommentare unbewusst. Schädlich sind seine plumpen Sprüche dennoch für die Beziehung. Insbesondere für Frauen mit weniger Selbstvertrauen. Sie nehmen sich die Kritik allzu sehr zu Herzen und halten sich mit der Zeit immer häufiger mit ihrer Meinung zurück. Zu groß ist die Angst davor, als klassische Zicke abgestempelt zu werden. Gleichzeitig sind sie häufig emotional abhängig von ihren Partnern.

Gaslighting: Was du tun kannst

Ganz gleich, ob dein Partner bewusst oder unbewusst Unwahrheiten in deinem Kopf manifestiert: Bleib bei dir! Natürlich solltest du dich bei deinen kritischen Äußerungen nicht im Ton vergreifen, aber rede vernünftig mit deinem Freund über das, was dich nervt. Geh nicht in die Defensive, sondern weise ihn darauf hin, dass seine Reaktion manchmal verletzend ist. Natürlich solltest du auch dein eigenes Verhalten reflektieren: Manipulierst du deinen Partner womöglich auch in bestimmten Situationen? Offenheit und Geduld sind zwei wichtige Grundvoraussetzungen für eine funktionierende Beziehung.

Verwandte Artikel