Emotion

Füßeln: Geheime Flirtsignale unter dem Tisch

Huch, was ist das für eine Berührung unter dem Tisch? Keine Sorge: Da möchte nur jemand füßeln! Wie du so spielerisch flirtest, erfährt du hier.
Füßeln: Geheime Flirtsignale unter dem Tisch

Wenn die ersehnte Zweisamkeit mit deinem Schwarm noch auf sich warten lassen muss, kannst du mit verstecktem Füßeln unter dem Tisch den Flirt auf die nächste Stufe bringen – ohne, dass jemand anders etwas davon mitbekommt. Und so funktioniert die heiße Spielerei.

Mit dem Richtigen füßeln

Das Wichtigste vorneweg: Wähle das richtige Ziel. Es kann gern dein Schatz sein, von dem du auch am Pasta-Abend mit Freunden nicht deine Finger – sorry, Füße! – lassen kannst oder ein Flirt, der mehr verspricht. Weniger geeignet ist eine zufällige Bekanntschaft, die nicht weiß, wie ihr geschieht. Füßeln unter dem Tisch sollte vor allem beiden Beteiligten gefallen. Nimm aus diesem Grund schon zu Beginn der Entdeckungsreise Blickkontakt mit dem Mann auf. So vermeidest du auch, dass du aus Versehen mit dem falschen Typen auf Tuchfühlung gehst. Das wäre peinlich!

Die erste Kontaktaufnahme

Alles was du zur Pille Danach wissen musst

Eine erste leichte Berührung mit dem Fuß, und die Weichen sind gestellt. Wie reagiert er? Wenn er sich lauthals beschwert, dass ihm jemand auf den Fuß gestiegen ist, oder seine Füße instinktiv wegzieht, dann war es das. In diesem Fall heißt es: Stillgestanden! Er scheint nicht fürs Füßeln unter dem Tisch gemacht zu sein.

Eine erste Verwirrung über die ungewohnte Berührung ist jedoch ganz natürlich. Mach ihm mit Blicken deutlich, dass der Kontakt kein Versehen war. Sei auch über dem Tisch nicht schüchtern und mache ihm zum Beispiel durch ein aufreizendes Lächeln klar, dass du an ihm interessiert bist. Gibt er zustimmende Signale, kann es weitergehen.

Füßeln unter dem Tisch: Und Action!

Jetzt hast du freie Bahn. Streichele langsam seine Knöchel mit deiner Fußsohle und den Zehen. Trägst du Pumps oder Ballerinas, kannst du deinen Schuh dazu auch einfach schnell abstreifen – mit dem Fuß allein werden die Berührungen gleich noch intensiver. Beobachte dabei, was ihm gefällt. Dann kann es weiter nach oben gehen. Fahre behutsam seine Waden entlang. Bis zum Knie und zurück darf es gehen, solange andere Leute dabei sind – weitergehen könnt ihr ja dann später... Flirte dabei gleichzeitig mit dem Erwählten über dem Tisch und blicke ihn verführerisch an. Doch nicht zu offensiv: Das Aufregende an dieser Art des Flirts ist, dass niemand aus der Runde etwas vom Füßeln unterm Tisch mitbekommt. Die Erfahrung bleibt euer kleines Geheimnis.