Freund ist eifersüchtig: Was tun, wenn er es übertreibt?

Freund ist eifersüchtig: Was tun, wenn er es übertreibt?

Dein Freund ist eifersüchtig und du fragst dich, was du dagegen tun kannst? Dazu müssen wir ein bisschen tiefer graben …

Freund ist eifersüchtig: Was tun, wenn er es übertreibt?

Wenn der Freund eifersüchtig ist, empfinden das viele Frauen als charmanten Liebesbeweis – zumindest solange die Eifersucht keine Probleme in die Beziehung bringt. Doch spätestens, wenn er alles hinterfragt, Handy oder E-Mails ausspioniert, hört für die meisten der Spaß auf. Zu Recht, denn solches Verhalten zeugt von krankhafter Eifersucht und ist für beide Partner ungesund.

Eifersucht ist kein Liebesbeweis

Es gibt tatsächlich Ratgeber à la "Wie du deinen Liebsten am besten eifersüchtig machst" – aber warum zur Hölle? Jeder, der schon mal eifersüchtig war – sei es in der Beziehung, im Job oder in der Familie – weiß, dass das kein schönes Gefühl ist. Warum sollte man das seinem Partner antun wollen? In der Liebe möchte man doch, dass es dem anderen gut geht.

Alles zur Pille Danach

Nur weil es absolut unsinnig ist, deinen Freund mit Absicht eifersüchtig zu machen, heißt das aber im Umkehrschluss nicht, dass du alles vermeiden musst, was vielleicht versehentlich seinen Unmut erregen könnte.

Seine Eifersucht ist nicht deine Schuld

Das ist der erste wichtige Schritt für dich: Wenn es dir mit seiner Eifersucht nicht gut geht, lass dir nicht einreden, das wäre OK, weil er so angeblich seine Zuneigung zeigen würde. Das kann er auch mit Blumen, einer Fußmassage oder einer Tüte deiner Lieblingschips.

Wenn du nicht wirklich fremdgehst, ist seine Eifersucht nicht deine Schuld. Wenn dein Freund Dinge sieht, die gar nicht da sind, kannst du wenig dagegen tun, denn das Problem existiert ja in seinem Kopf und nicht in deinem Handeln. Deshalb macht es auch überhaupt keinen Sinn, wenn du dich kontrollieren und einschränken lässt – das wird ihn am Ende trotzdem nicht beruhigen, dich aber wahnsinnig unglücklich machen.

Woher kommt Eifersucht?

Wenn Eifersucht kein Ausdruck von Liebe ist, was ist sie dann? Ein Ausdruck von Unsicherheit. Dein Freund ist eifersüchtig, weil er Angst hat, dich zu verlieren. Insofern spielt Liebe da durchaus eine Rolle, aber der zentrale Punkt ist seine Angst – denn Eifersucht ist ein Cocktail aus negativen Emotionen: Verlustangst, geringes Selbstwertgefühl, Selbstzweifel und mangelndes Vertrauen in die Beziehung. Solche Ängste sitzen oft tief und stammen nicht selten aus der Kindheit. Mit dir persönlich hat die Eifersucht deines Freundes also meist wenig zu tun.

Eifersucht ist ein erlerntes Muster, das sich ändern lässt

Niemand wird eifersüchtig geboren. Das ist gut, denn erlernte Muster lassen sich ändern – auch wenn das oft schwer ist. Wenn du dich jetzt fragst, wie du seine Eifersucht überwinden kannst: Gar nicht, sorry. Das muss er tun. Er muss erkennen, dass die Eifersucht aus ihm selbst herauskommt.

Du kannst ihm aber dabei helfen, die Eifersucht zu überwinden, indem ihr miteinander redet: Findet heraus, wann dein Freund besonders eifersüchtig wird und warum. Nur so kann er sich in den konkreten Situationen selbst hinterfragen: "Ist ihr Verhalten wirklich nicht OK, oder reagiere ich zu empfindlich?" Gib ihm das Gefühl, sich dir anvertrauen zu können, sag ihm aber auch ehrlich, wie es dir mit seinem aktuellen Verhalten geht.

Rücksichtnahme vs. Einschränkung

Krankhaft eifersüchtige Menschen versuchen in der Regel, ihre Partner zu kontrollieren. Um Streit zu vermeiden, passiert es oft, dass der andere sich dann selbst einschränkt; also zum Beispiel nicht mehr alleine weggeht, um Freunde zu treffen.

Der Umgang mit einem eifersüchtigen Freund ist zugegebenermaßen ein Eiertanz: Es ist in keinem Fall OK, dass seine Ängste dein Leben bestimmen. Ein bisschen Rücksichtnahme ist aber durchaus legitim, vor allem dann, wenn die Dinge, die ihn verletzen, dir gar nicht so wichtig sind. Solche Kleinigkeiten können Vertrauen bilden, das dringend notwendig ist, wenn ihr der Eifersucht deines Freundes gemeinsam den Kampf ansagen wollt.

Professionelle Hilfe ist super

Schwierige Probleme muss man nicht alleine lösen, manchmal braucht man dafür Hilfe. Wenn die krankhafte Eifersucht die Beziehung belastet, ist der Besuch beim Psychotherapeuten eine gute Idee, denn dort werden die Ursachen erforscht und aufgearbeitet. Außerdem werden in der Therapie das Selbstwertgefühl gestärkt und Strategien erarbeitet, wie er besser mit seinen Ängsten umgehen und sie schlussendlich hinter sich lassen kann.

Manchmal hilft nur der Schlussstrich

So hart es klingt, aber manche Dinge kann man nicht retten. Wenn du immer wieder mit deinem eifersüchtigen Freund gesprochen und ihm deine Liebe versichert hast, er sich aktuell aber nicht ändern kann oder will, darf seine Eifersucht nicht dein Leben zerstören.

Verwandte Artikel