Emotion

Fremdgegangen: Was nun?

Der Seitensprung ist eine harte Bewährungsprobe für jede Beziehung. Du bist fremdgegangen oder betrogen worden? Macht eine zweite Chance dann wirklich noch Sinn?
Fremdgegangen: Was nun?

Ein Seitensprung kann die beste Beziehung zerstören. Ob nun du selbst fremdgegangen bist oder dein Partner: Betrug tut sehr weh und verletzt das empfindliche Vertrauen einer Partnerschaft. In manchen Fällen kann der Ausrutscher jedoch auch die Beziehung retten – und Unzufriedenheiten offenlegen.

Fremdgegangen: Wenn das Schuldgefühl dich quält

Mist, was ist gestern Nacht nur passiert? Du bist fremdgegangen und fragst dich, was du nun machen sollst. Ehrlich sein, es deinem Partner gestehen und damit die gesamte langjährige Beziehung aufs Spiel setzen? Oder doch lieber schweigen und hoffen, dass er nichts bemerkt? Ganz nüchtern betrachtet siegt in den meisten Fällen ohnehin das schlechte Gewissen, das dich so lange quält, bis die Beichte aus dir herausplatzt.

Alles was du zur Pille Danach wissen musst

Wichtig ist es jedoch in jedem Fall, dass du die Motive, die dich zum Fremdgehen bewegt haben, noch einmal genau überdenkst. War es wirklich nur ein kleiner Ausrutscher oder hegst du womöglich tiefere Gefühle für den anderen? Denn das bestimmt in großem Maße dein weiteres Vorgehen mit der unangenehmen Situation.

Seitensprung beichten oder nicht?

Die Frage, ob du deinen Seitensprung deinem Partner gestehen solltest, ist sehr heikel. Gestehst du es ihm, wirst du ihn vermutlich stark verletzen. Gerade bei einem banalen Ausrutscher, bei dem keine Gefühle im Spiel waren, steht diese Kränkung in keinem Verhältnis zu deinem Fehler. Ein kleiner Fehler, der deinem Partner sehr weh tut und das lang aufgebaute Vertrauen zerstört – schließlich ist er betrogen worden.

Nichtsdestotrotz ist es wichtig, ehrlich zu sein. Sicher ist es schwer, die eigene Schuld einzugestehen und dem Freund zu sagen, dass du fremdgegangen bist. Die meisten Partner sehen Untreue als einen absoluten Trennungsgrund an. Ob dein Partner dir den Ausrutscher verzeiht, kannst du vor eurem Gespräch nicht eindeutig klären – aber mit deiner Ehrlichkeit beweist du, dass dir das Vertrauen in der Beziehung wichtig ist. Gibt er dir schließlich eine zweite Chance, nachdem du fremdgegangen bist, besteht die Möglichkeit, eine deutlich reifere Partnerschaft zu führen. Ihr merkt, dass Menschen Fehler machen und natürlich auch daraus lernen können!

Anders verhält es sich, wenn du deinen Partner bewusst und schon über einen längeren Zeitraum betrügst. In diesem Fall macht es wirklich keinen Sinn mehr, von einem Ausrutscher zu reden – du hast eine Affäre! Werde dir bewusst, ob die Beziehung zu deinem Partner wirklich noch Sinn ergibt oder du dich vielleicht noch austoben musst. Du würdest doch schließlich auch nicht so hintergangen werden wollen, oder?

Betrogen worden: Ein tiefer Schmerz

Aua, das tut echt weh. Du bist betrogen worden. So ein Mistkerl! Ab in die Wüste mit ihm! Das sind wohl die Gedanken, die jeder Frau im ersten Moment durch den Kopf gehen. Schließlich bekommt er doch bei dir alles, was Mann sich nur wünschen kann. Nach der Beichte beginnt das wilde Kopfkino. Wer ist die Unbekannte und was hat sie, was ich nicht habe? In den meisten Fällen sind solche Gedanken jedoch absolut irrsinnig – ein Ausrutscher geschieht oft aus einer bestimmten Laune heraus und muss nicht bedeuten, dass du deinem Freund nicht das geben kannst, was er sich wünscht.

Trotzdem heißt es nun: Gut abwägen! Nimm dir die Zeit, die du brauchst, um zu entscheiden, ob du ihm noch eine zweite Chance geben willst, nachdem du betrogen worden bist. Falsch wäre es in jedem Fall, voreilige Schlüsse zu ziehen oder den Schmerz einfach herunterzuschlucken.

Harte Beziehungsarbeit wird belohnt

Die nächsten Wochen sind gewiss kein Zuckerschlecken. Wenn du betrogen worden bist, willst du deinen Freund sicher erst mal nicht sehen und spürst eine tiefe Wut in dir – das ist vollkommen normal und auch okay. Hast du dich jedoch entschieden, das, was ihr euch gemeinsam aufgebaut habt, nicht einfach wegwerfen zu wollen, solltest du immer wieder das Gespräch suchen. Spricht mit deinem Freund darüber, was ihn dazu gebracht hat, dich zu betrügen. Vielleicht läuft wirklich irgendetwas nicht ganz rund bei euch? Stoßt ihr im Laufe eures Gesprächs auf ein solches Problem, kann euch der Seitensprung sogar die Beziehung auf lange Sicht gesehen retten. Schließlich habt ihr nun die Möglichkeit, daran zu arbeiten und euch noch tiefer kennenzulernen.

Merkst du jedoch nach Monaten immer noch, dass dich das Gefühl, betrogen worden zu sein, auffrisst, ist es womöglich an der Zeit, einen Schlussstrich zu setzen. Schließlich sollst du an dem Fehler, den dein Freund begangen hat, nicht zugrunde gehen – es ist Zeit, an dich zu denken!