Freund hat viele weibliche Freunde – Grund zur Eifersucht?

Dein Freund hat viele weibliche Freunde – ein Grund zur Eifersucht?

Dein Liebster trifft sich nicht nur mit den Kumpels, sondern auch mit Frauen. Aber ist es etwas Schlechtes, wenn der Freund viele weibliche Freunde hat?

Dein Freund hat viele weibliche Freunde – ein Grund zur Eifersucht?

Anstatt sich mit seinen Kumpels zu treffen, begleitet dein Partner seine weiblichen Freunde auf eine Shopping-Tour. Womöglich hat er auch eine beste Freundin, für die er springt, wenn sie anruft und Hilfe braucht. Natürlich weißt du, dass Eifersucht ein Beziehungskiller sein kann, und versuchst, nach außen tolerant und gelassen zu wirken. Innerlich fragst du dich aber doch: Muss das sein? Kann er nicht nur Männerfreundschaften pflegen?

Doch dein Freund hat viele weibliche Freunde – und das ist erst einmal kein Grund zur Eifersucht. Es kann sogar ein Vorteil sein. Warum? Das erfährst du hier.

Weibliche Freunde = weibliche Sichtweise

Alles zur Pille Danach

Dass Männer nur über Fußball und Frauen reden, ist zum Glück nur ein Klischee. Doch wenn dein Freund und seine Kumpels untereinander tiefsinnige Gespräche führen, würden die ihm vielleicht andere Ratschläge geben und Meinungen vertreten, als es seine weibliche Freunde tun können. Wann das relevant ist? Spätestens dann, wenn es um eure Beziehung geht.

Stell dir vor, ihr hattet einen Streit und dein Partner sucht Rat in seinem Freundeskreis. Wenn er die unterschiedlichen Positionen schildert, werden seine männlichen Freunde vielleicht eher Partei für ihn ergreifen, weil sie deine Sicht auf die Dinge nicht gut nachvollziehen können – seine weiblichen Freunde dagegen schon. Denn bei aller Liebe zur Geschlechtergleichheit: In mancher Hinsicht ticken Mann und Frau doch unterschiedlich.

Dein Freund hat viele weibliche Freunde? Lerne sie kennen!

Du siehst, es kann also durchaus etwas Gutes haben, wenn dein Freund mit Frauen befreundet ist. Generell solltest du dir auch immer wieder klarmachen, dass es sich in der Regel eben nur um weibliche Freunde deines Partners handelt. Keine Ex-Freundinnen, keine Affären, keine ehemaligen Flammen. Solange das der Fall ist, solltest du sie auch nur als Freundinnen und nicht als Konkurrentinnen betrachten.

Oftmals ändert sich außerdem der Blickwinkel, wenn du die weiblichen Freunde deines Freundes besser kennengelernt hast. Bitte deinen Partner, ein gemeinsames Treffen zwischen ihm, ihnen und dir zu arrangieren. Sage ihm dabei ruhig offen, dass du durch seine Freundschaften verunsichert bist. Vielleicht stellst du nach dem Treffen fest, dass ihr viele Gemeinsamkeiten habt und auch gut zusammen abhängen könnt. Natürlich ist es dennoch wichtig, dass ihr weiterhin eure eigenen Freundeskreise habt.

Freunde werden in der Regel keine Liebespartner

Hat auch das Kennenlernen nichts genützt und du bist immer noch genervt davon, dass dein Freund viele weibliche Freunde hat? Dann horch einmal in dich hinein und frage dich, was genau dich daran stört. Vielleicht kennt er einige seiner Freundinnen schon seit seiner Kindheit oder Jugend. Er hatte also jede Menge Zeit, um sich in zu verlieben – und hat es nie getan. Dann wird das ziemlich sicher auch jetzt nicht mehr passieren.

Möglicherweise ist es dann eher der Gedanke, dass dein Freund und seine weiblichen Freunde so viele Erinnerungen teilen, die du nicht mit ihm teilen kannst, weil ihr euch eben damals noch nicht kanntet. Werden dann Anekdoten von früher zwischen ihnen ausgetauscht, kann das ziemlich nervig sein. Versuche da drüberzustehen. Mit ihnen teilt er die alten Erinnerungen, mit dir aber teilt er sein Leben – in dem ihr eure eigenen schönen Erinnerungen schafft.

Freund hat viele weiblich Freunde – doch ein Anlass zur Sorge?

Die Tatsache, dass dein Freund auch viele Frauen in seinem Freundeskreis hat, ist erst einmal kein Grund zur Sorge. Kritisch wird es erst, wenn du das Gefühl bekommst, dass nicht du der Mittelpunkt seines Lebens bist, sondern seine Freundinnen. Ihnen vertraut er sich stärker an als dir, mit ihnen verbringt er sogar mehr Zeit. In dem Fall solltest du dich fragen, ob eure Beziehung noch das Richtige ist, wenn er seine Freundschaften stärker pflegt als eure Liebe – aber das gilt auch bei Männerfreundschaften.

Verwandte Artikel