Emotion

Beziehung beenden: Richtig Schluss machen mit Stil

Oh je, die Liebe ist verflogen und du willst deine Beziehung beenden? Wie du's richtig machst, wenn deine Entscheidung gefallen ist, liest du hier.
Beziehung beenden: Richtig Schluss machen mit Stil

Eine Beziehung zu beenden, ist nie leicht. Schließlich musst du dem Menschen, mit dem du einen Abschnitt deines Lebens geteilt hast, sagen, dass du nicht mehr mit ihm zusammen sein willst – Herzschmerz ist vorprogrammiert. Richtig Schluss machen will gelernt sein, damit eure Beziehung nicht im Rosenkrieg endet.

Sich bewusst werden: Das Gespräch vorbereiten

Bye bye, love – ganz so einfach ist es nicht mit der Verabschiedung. Ein Trennungsgespräch will gut vorbereitet sein, damit du deinem Ex in spe wirklich vermittelst, dass es vorbei ist. Wichtig ist es, gleich zu Beginn des Gesprächs klarzumachen, worum es dir geht – nämlich, dass du die Beziehung beenden willst. Ist er vielleicht einfach nicht der Partner, den du dir wünschst, oder passt ihr einfach nicht mehr zusammen? Sicher stellst du dir die Frage, wie er darauf reagieren wird – und das ist auch genau richtig so. Wenn du richtig Schluss machen willst, solltest auf seine Reaktion gefasst sein. Laut zu werden oder ihm Vorwürfe für sein Fehlverhalten zu machen, sind nicht der richtige Weg, sich zu verabschieden. Sag ihm lieber, dass es dir leidtut, wie ihr nun auseinandergehen müsst – das nimmt viel Druck aus der ohnehin angespannten Situation. Ob er die Gründe für deine Entscheidung hören will oder nicht, wirst du schließlich sehen.

No-Go: Beziehung beenden per Mail oder SMS

Alles was du zur Pille Danach wissen musst

Klar, am liebsten würdest du dem Gespräch aus dem Weg gehen und ihm mit einer kurzen Textnachricht sagen, dass es vorbei ist. Wer richtig Schluss machen will, nimmt jedoch allen Mut zusammen und wagt das Gespräch unter vier Augen. Alles andere wäre unfair und wird sicher nicht der Zeit gerecht, die ihr miteinander geteilt habt. Sag ihm, dass du mit ihm reden möchtest, und suche dir einen geeigneten Ort für euer Treffen aus. Geht gemeinsam spazieren oder trefft euch an einer Bank in der Natur. Aber Achtung: Die Parkbank, auf der ihr euren ersten Kuss erlebt habt, muss es vielleicht nicht unbedingt sein ...

Richtig Schluss machen: In aller Deutlichkeit

Da ist er, der Moment, kurz bevor eure Liebe in Scherben zerbricht. Sicher hast du einen Kloß im Hals, aber die richtigen Worte solltest du trotzdem nicht verschlucken. "Vielleicht", "möglicherweise", "wer weiß..." sind es jedenfalls nicht! Denn an jedem Fünkchen Hoffnung, das du in deinen Worten mitklingen lässt, wird sich festhalten. Auch wenn du dir kaltherzig vorkommen magst: Je klarer du den Schlussstrich mit deinen Worten ziehst, desto leichter wird er den Liebeskummer überwinden können. Doch das bedeutet nicht, dass liebe Worte fehl am Platz sind. Danke ihm ruhig für die Nähe und Wärme, die ihr teilen durftet.

Freunde bleiben: Funktioniert das?

"Wir können ja Freunde bleiben ..." – das ist der Satz, der auf keinen Fall fallen sollte, wenn du deine Beziehung beenden willst. Am besten ist es, erst mal keinen Kontakt zu haben und alle Fotos, die euch an eure Beziehung erinnern, in eine Schublade zu verbannen oder gleich wegzuwerfen. Das hat einen einfachen Grund: Jedes Mal, wenn ihr euch seht, ob privat oder auf einem Bild, werden die Regionen im Gehirn aktiv, die Entzug signalisieren – und das löst Herzschmerz aus. Ob ihr dann doch wieder Kontakt habt, wenn der Liebeskummer vergangen ist, wird sich zeigen. Bis dahin heißt es: Abwarten, bis die Zeit die Wunden geheilt hat.