Angst, schwanger zu sein? So bleibst du cool!

Angst, schwanger zu sein? So bleibst du cool!

Du hattest ungeschützten Sex, deine Tage bleiben aus und jetzt hast du Angst, schwanger zu sein? Keine Panik! Wichtig ist, dass du richtig reagierst.

Angst, schwanger zu sein? So bleibst du cool!

Manchmal ist sie begründet, manchmal löst sie sich auch später einfach in Luft, aber: Die Angst, schwanger zu sein, kann eine Frau ziemlich fertig machen. Die gute Nachricht lautet allerdings: Es gibt immer eine Lösung. So solltest du jetzt reagieren.

Verhütungspannen und die Angst, schwanger zu sein

Die Angst, schwanger zu sein, entsteht besonders oft nach einer Verhütungspanne. Du hast die Einnahme deiner Pille vergessen? Eventuell ist das Kondom gerissen? Oder im Eifer des Gefechts habt ihr die Verhütung einfach komplett vergessen? Klar, alle diese Situationen sind total ärgerlich – aber sie können jedem passieren, also kein Grund, dir allzu lange Vorwürfe zu machen.

Lass dich in der Apotheke zur Pille Danach beraten

Alles zur Pille Danach

Viel besser ist es, du wirst möglichst schnell aktiv. Die Pille Danach kann den Eisprung verschieben und eine ungewollte Schwangerschaft dadurch oft noch verhindern. Dafür musst du sie aber möglichst schnell nach der Verhütungspanne einnehmen. Wende dich deshalb am besten sofort an eine Apotheke in deiner Nähe – auch nachts haben Apotheken mit Notdienst für solche dringenden Fälle geöffnet.

Schwangerschaftsanzeichen? Keine Panik!

Eine frühe Schwangerschaft wird häufig von typischen Symptomen begleitet – das gängigste: Die Regel bleibt aus. Das kann aber auch andere Gründe haben: Ein unregelmäßiger Zyklus ist bei vielen Frauen und Mädchen ganz normal und kann auch Stress oder eine harmlose Krankheit wie eine Erkältung als Ursache haben.

Es gibt weitere Symptome, die eine Schwangerschaft schon in einem sehr frühen Stadium begleiten können:

  • Leichte Unterleibsschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Ziehen und Spannen in der Brust oder extreme Empfindlichkeit der Brüste
  • Müdigkeit
  • Heißhunger

Aber: Genau wie für eine verspätete oder ausbleibende Periode kann es dafür auch andere Gründe geben, man spricht deshalb ganz allgemein von sogenannten "unsicheren Schwangerschaftszeichen". Alle diese Beschwerden können zum Beispiel ebenso gut mit PMS zu tun haben – sie bedeuten dann schlicht, dass deine Periode im Anmarsch ist.

Schwangerschaftstest bringt Gewissheit

Du hast oft Angst, schwanger zu sein – eventuell machst du dir sogar trotz Verhütung ständig Gedanken darüber? Dann ist es klar, dass du auf jedes noch so kleine mögliche Anzeichen achtest. Sämtliche Beschwerden oder Veränderungen, die dich sonst vielleicht gar nicht weiter gestört hätten, machen dich dann vermutlich völlig verrückt. Ruhig Blut!

Versuche, nicht zu viel grübeln. Werde stattdessen aktiv: Wenn du vor Kurzem Sex ohne Verhütung hattest und nun glaubst, Schwangerschaftszeichen an dir zu bemerken, solltest du einen Schwangerschaftstest machen. Den bekommst du zum Beispiel in der Apotheke. Viele Tests können schon am ersten Tag nach dem Ausbleiben der Regel eine mögliche Schwangerschaft anzeigen. Schieb das Ganze nicht auf: Just do it, und danach hast du Klarheit – und vielleicht war alles ja nur blinder Alarm!

Vielen Frauen und Mädchen hilft es außerdem in dieser doofen Situation, mit ihrem Partner über ihre Sorgen zu sprechen – schließlich seid ihr beide betroffen und könnt das Ganze nun auch gemeinsam meistern.

Trotz Verhütung ständig Angst? – Überdenke deine Verhütungsmethode

Du hast trotz Verhütung öfter Angst, schwanger zu sein? Du schaffst es einfach nicht, die Pille täglich einzunehmen? Du verwendest ein Diaphragma, die Methode ist dir aber zu unflexibel? Bisher habt ihr auf Kondome gesetzt, aber irgendwie schafft ihr es nicht, immer eins dabei zu haben? Völlig klar, dass bei diesen Ausgangssituationen die Angst, schwanger zu sein, immer dabei ist. Das muss nicht sein! Möglicherweise solltest du deine Verhütungsmethode überdenken, damit du dich in Zukunft damit sicher und ausreichend geschützt fühlst.

Finde das Verhütungsmittel, das zu dir passt!

Die gute Nachricht: Es gibt jede Menge Möglichkeiten der Empfängnisverhütung, sodass du nicht auf nur eine Variante festgelegt bist. Lass dich ausführlich von deiner Frauenärztin beraten, sie kann dir jede Menge Tipps und Möglichkeiten nennen. So findest du die Verhütungsmethode, die genau zu dir passt, und musst dir in Zukunft keine überflüssigen Sorgen mehr machen.

Main image
Logo

Verwandte Artikel