Emotion

Ab wann ist man zusammen? Gute Frage eigentlich!

...und gleichzeitig leider auch eine ziemlich komplizierte! Denn fast jeder Mensch findet auf die Frage: "Ab wann ist man zusammen?" eine andere Antwort.
Ab wann ist man zusammen? Gute Frage eigentlich!

Hach ja: Damals in der Grundschule war die Frage: "Ab wann ist man zusammen?" noch ganz leicht zu klären – nämlich üblicherweise dann, wenn der oder die Angebetete auf dem Zettelchen mit der berühmten Frage "Ja" angekreuzt hatte.

Ab wann ist man zusammen? Typische Anzeichen

Später allerdings wird die Frage, ob oder ab wann man zusammen ist, häufig weniger konkret beantwortet. Stattdessen orientieren sich viele Frauen und Männer an bestimmten Dating-Regeln. Für viele bedeutet zum Beispiel das erste Knutschen oder der erste Sex automatisch eine Beziehung. Auch regelmäßige Dates können darauf hindeuten. Öffentliches Händchenhalten ist oft ebenfalls ein ziemlich untrügliches Anzeichen dafür, dass ihr mit jemandem zusammen seid. Ihr stellt euch gegenseitig der gesamten Clique und vielleicht sogar der Familie vor? Das macht man eher nicht, wenn es einfach nur "Freundschaft Plus" ist. Auch wer seinen Beziehungsstatus online ändert, plötzlich nicht mehr "Single" ist und sich zudem noch bei Partnerbörsen abmeldet, zeigt dadurch häufig, dass er vom Markt ist.

Liebe: Eine individuelle Sache

Alles was du zur Pille Danach wissen musst

Du merkst schon: Unter Erwachsenen ist es eine ziemlich individuelle Sache, eine Beziehung festzulegen. Anscheinend beantwortet jeder die Frage: "Ab wann ist man zusammen?" ein bisschen anders. Ist ja irgendwie auch klar: Zettelchen mit einer knappen Frage und zwei bis drei fest vorgegebenen Antwortmöglichkeiten sind alles andere als romantisch. Stattdessen verlassen wir uns, anders als die offensichtlich ziemlich sachlich eingestellten Grundschüler, gerne auf unser Gefühl – wie im schönsten Hollywood-Kitschfilm!

Beziehung ja oder nein: Klärung gefällig?

Allerdings ist das Leben eher selten so richtig filmreif. Das merkst du spätestens dann, wenn dich die Situation mit deiner Eventuell-Beziehung nicht mehr beflügelt, sondern eher verwirrt und verunsichert. Mal seid ihr im absoluten Pärchen-Modus, mal fühlst du dich doch eher wie ein guter Kumpel, und das Hin und Her nervt dich gewaltig? Da hilft nur eines: Ihr braucht ein klärendes Gespräch, das für Tatsachen sorgt. Fang doch zum Beispiel mit der Frage an: "Was ist das eigentlich zwischen uns?" – gerne mit dem Hinweis verbunden, dass du dir durchaus eine Beziehung vorstellen könntest, falls es denn so ist.

Vielleicht fühlt ihr euch aber auch total wohl mit der Situation und genießt die Zeit als Mingles, also den Status, in dem man weder so richtig Single noch liiert ist? Auch völlig in Ordnung, ihr entscheidet schließlich ganz alleine über die Art eurer Beziehung!