Wie viel Sperma produziert der Mann? Zahlen und Fakten im Check

Wie viel Sperma produziert der Mann? Zahlen und Fakten im Check

Wie viel Sperma produziert ein Mann am Tag? Und welche Menge kommt in einem ganzen Leben zusammen? Wir präsentieren dir kuriose Fakten rund ums Ejakulat.

Wie viel Sperma produziert der Mann? Zahlen und Fakten im Check

Fruchtbare Frauen bilden Eizellen aus, Männer Sperma. Aber wie viel produzieren die Männer davon tagtäglich? Und lässt sich daraus ableiten, wie oft sie in ihrem Leben zum Höhepunkt kommen? Ja, durchaus, und die Zahl der Orgasmen ist wirklich beeindruckend. Aber das ist nur einer der spannenden Fakten, die wir euch heute präsentieren wollen.

Wie viel Sperma produziert der Mann am Tag?

Es klingt unglaublich, aber ein Mann produziert tatsächlich pro Tag bis zu 100 Millionen Spermien. Das bedeutet, dass pro Sekunde mehr als 1.000 Spermien entstehen. Und wenn die kleinen Kerlchen dann mit dem Orgasmus des Mannes die Reise antreten dürfen, haben sie viel Konkurrenz: In einem Milliliter Ejakulat befinden sich durchschnittlich 20 Millionen Spermien – bis zu 600  Millionen sind sogar pro "Schuss" drin.

Wie viel Ejakulat kommt in einem Leben zusammen?

Alles zur Pille Danach

Auf sein gesamtes Leben hochgerechnet, produziert der Mann durchschnittlich zwischen 30 und 50 Liter Sperma. Klingt viel, bei einem Samenerguss tritt jedoch deutlich weniger aus: gewöhnlich rund ein Teelöffel pro Höhepunkt.

Daraus ergibt sich eine einfache Rechnung: Wenn ein Mann nur einen Teelöffel (rund 5 Milliliter) pro Orgasmus ejakuliert, aber im Leben auf 30 bis 50 Liter kommt, bedeutet das, dass er zwischen 6.000 und 10.000 Mal in seinem Leben kommt. Wow! Und hier noch ein spannender Fact: Beim Sex ist die Ejakulatmenge um zwanzig Prozent größer als bei der Masturbation!

Geht das Sperma aus, wenn man oft onaniert?

1000 Schuss, dann ist Schluss – ein Spruch, der vor allem jungen Männern Angstschweiß auf die Stirn treibt. Aber ruhig Blut! Die Natur ist bei der Produktion von fortpflanzungsfähigen Spermien durchaus freigiebig. Pausenlos sind Teile des männlichen Geschlechtsorgans mit der Herstellung neuen Erbguts beschäftigt.

Was allerdings passieren kann, ist, dass die Anzahl der Spermien im Ejakulat sinkt, wenn häufig masturbiert wird. Trotzdem befinden sich bei einem fruchtbaren Mann immer Spermien im Ejakulat, häufiges Onanieren ist also keinesfalls eine Verhütungsmethode!

Wie viel Sperma produziert der Mann? Zahlen und Fakten im Check
So oft ein Mann auch zum Höhepunkt kommt – die Spermien gehen durch Masturbation nicht aus. (© 2018 PhotoMediaGroup, Shutterstock)

Und noch etwas: Im Gegensatz zu Frauen, die irgendwann mit Eintritt der Menopause unfruchtbar werden, produzieren Männer ein Leben lang Spermien – auch wenn die Befruchtungsfähigkeit und Qualität nachlässt.

Du bist neugierig auf mehr spannende Sperma-Fakten? Wir beantworten für dich, ob Sperma gesund ist und wie lange Spermien im weiblichen Körper überleben können.

Wie hat dir der Artikel gefallen?
2
29
Main image
Logo

Verwandte Artikel