"SuperShe Insel": Urlaubsinsel ganz ohne Männer

"SuperShe Insel": Das männerfreie Urlaubsresort in Finnland

Hin und wieder würdest du gerne einfach ohne Männer Urlaub machen? Dann wäre vielleicht die "SuperShe Insel" etwas für dich.

"SuperShe Insel": Das männerfreie Urlaubsresort in Finnland

Einem Flirt bist du eigentlich nicht abgeneigt – solange es ganz zwanglos ist. Aber mal Hand aufs Herz: Wenn du im Urlaub am Strand liegst, möchtest du einfach nur deine Ruhe haben und hast keine Lust, angebaggert zu werden? Dann wäre vielleicht die "SuperShe Insel" vor der Küste Finnlands etwas für dich, die ab Juni  2018 ihre Pforten öffnet. Dort sollen Frauen ganz ungestört entspannen können. Männer sucht man dort vergeblich.

Frauen ganz ungestört unter sich

Kristina Roth, Mitbegründerin der Frauenorganisation "SuperShe", ist der Meinung, dass sich das schöne Geschlecht häufig nicht richtig in den Ferien erholen kann. Oft sind nervige Anmachsprüche der Entspannung im Weg. Deshalb hatte sie den genialen Einfall, eine Ferieninsel ohne Männer zu gründen. "Die Idee ist: 'Hey, konzentriere dich auf dich selbst – gönn deinen Hormonen mal eine Pause'", erklärt Roth der "New York Times".

Alles zur Pille Danach

Auf der Insel, die gerade einmal so groß wie drei Fußballfelder ist, möchte die US-Amerikanerin ein Luxus-Resort schaffen. In Blockhütten kann die Damenwelt die Seele baumeln lassen. Masseurinnen, Kellnerinnen und Betreuerinnen sorgen für einen unvergesslichen Aufenthalt mit Verwöhnprogramm. Gesundheit und Wellness stehen auf der "SuperShe Insel" im Vordergrund. Die finnische Ferieninsel ist nicht nur eine männerfreie Zone, auch auf Alkohol wird dort verzichtet.

"SuperShe Insel" nur etwas für exklusive Mitglieder

Falls du jetzt hellhörig geworden bist und zu gerne direkt einen Urlaub auf der finnischen Insel buchen möchtest, solltest du dich schnellstens bewerben. Laut der US-amerikanischen Zeitschrift "Cosmopolitan" dürfen zunächst nur exklusive "SuperShe"-Mitglieder dort relaxen.  Die müssen sich einem Bewerbungsverfahren unterziehen. Zudem musst du für die erste Woche im All-Inclusive-Paket einiges hinblättern: 2.840 Euro soll der Spaß kosten.

Geschlechtertrennung im Urlaub – gut oder schlecht?

Seit der #MeToo-Bewegung in Hollywood haben vielleicht viele Frauen das Bedürfnis, einfach mal völlig ungestört und ganz ohne Männer in der Sonne zu liegen. Daher scheint die "SuperShe Insel" ein tolles Angebot zu sein. Gleichzeitig stellt sich aber auch die Frage, ob es denn wirklich so weit kommen muss, dass in Zukunft vielleicht die Geschlechter in Urlaubsresort getrennt werden müssen? Schöner wäre doch ein harmonisches Miteinander frei von Sexismus.

Immerhin: Auf der "SuperShe Insel" verschwört man sich auch nicht gegen das andere Geschlecht. Frauen sollen dort einfach die Chance haben, sich auf sich selbst zu konzentrieren.

Exkurs: In Griechenland gibt es einen reinen Männerort

Während auf der "SuperShe Insel" nur Frauen erwünscht sind, gibt es in Griechenland übrigens ein männliches Pendant. Den Berg Athos dürfen seit Jahrtausenden nur die Herren der Schöpfung betreten. In der Mönchsrepublik, die auf der Halbinsel Chalkidiki liegt, leben circa 3.000 Männer. Aber zugegeben – das ist nicht ganz dasselbe wie ein Urlaubsresort.

Wie hat dir der Artikel gefallen?
0
0
Main image
Logo

Verwandte Artikel