Roaching: Scheinheiligkeit als miese Dating-Masche

Roaching: Scheinheiligkeit als miese Dating-Masche

Roaching ist der neue Dating-Trend, bei dem Vertrauen kleingeschrieben wird. Diese Masche ist im wahrsten Sinne des Wortes schäbig!

Roaching: Scheinheiligkeit als miese Dating-Masche

In neuester Zeit scheinen sich immer mehr fiese Dating-Trends zu entwickeln. Roaching zählt wohl zu den verletzendsten Maschen, die ein Flirt-Partner erleben kann. Denn dabei wird mit einem sehr wertvollen und elementaren Gefühl gespielt, das zwei Menschen verbindet: dem Vertrauen.

Wir zwei gegen den Rest der Welt

Am Anfang einer Romanze wirkt alles federleicht und wunderschön. Du lernst einen neuen Menschen kennen, entwickelst Gefühle, teilst schöne Momente – und besonders wichtig: Du baust Vertrauen auf. In der ersten Verliebtheitsphase ist alles richtig und die Welt dreht sich scheinbar nur um euch. Umso erschreckender und grausamer, wenn sich all das, was du empfunden hast, als Missverständnis herausstellt – und genau das passiert beim Roaching.

Roaching: Wenn du nicht die einzige bist

Alles zur Pille Danach

Eigentlich ist es eine unausgesprochene Übereinkunft, dass Menschen, die sich daten und eine romantische Beziehung aufbauen, bloß Augen für ihren Flirt haben. Trefft ihr euch öfter, werdet intim und schickt euch liebevolle Nachrichten, gehst du davon aus, dass er nur dich will. Du konzentrierst dich ja auch ausschließlich auf ihn. Das beruht bestimmt auf Gegenseitigkeit.

Falsch gedacht – zumindest beim Roaching! Denn einige Singles, die diese Dating-Masche verfolgen, hintergehen ihr Gegenüber. Sie haben mehrere Betthäschen und Partner, halten es aber offensichtlich nicht für nötig, ihren Flirt darüber in Kenntnis zu setzen.

Respektlos, verletzend und im wahrsten Sinne des Wortes schäbig

"Roach" bedeutet im Deutschen "Schabe". Da wir wissen, dass eine Schabe selten allein kommt, impliziert Roaching, dass es Nebenbuhler gibt. Und es liegt auf der Hand, dass dieser Dating-Trend ohne Weiteres als schäbig bezeichnet werden kann. Denn in dem Moment, in dem du herausfindest, dass du nicht die Einzige bist, zeigt er dir die kalte Schulter. Er ist sich keiner Schuld bewusst – schließlich sei ja nie die Rede davon gewesen, dass ihr eine monogame Beziehung führen wollt.

Echt gemein! Auf einmal ist der Traum der großen Liebe zwischen euch zerplatzt – und das, obwohl er dir doch die großen Emotionen vorgegaukelt hat.

Natürlich ist nichts falsch daran, sich an einem offenen Beziehungsmodell mit mehreren Partnern zu probieren. Aber den Flirt darüber nicht in Kenntnis zu setzen und stillschweigend vorauszusetzen, dass das eigene Verhalten so in Ordnung ist, ist ganz schön scheinheilig. Wer Polyamorie lebt, sollte auch reinen Wein einschenken!

Wie hat dir der Artikel gefallen?
1
0
Main image
Logo

Verwandte Artikel