Was ist Sapiosexualität? Schlaue Köpfe aufgepasst!

Was ist Sapiosexualität? Schlaue Köpfe aufgepasst!

Wenn du dich fragst, was Sapiosexualität ist, gehörst du höchstwahrscheinlich nicht zum Club der Sapiosexuellen. Warum? Das erklären wir dir hier.

Was ist Sapiosexualität? Schlaue Köpfe aufgepasst!

Eines vorweg: Sapiosexualität ist – auch wenn es beim ersten Lesen so erscheint – keine sexuelle Orientierung, sondern eine Neigung. Während einige Menschen total auf gewisse Körpermerkmale abfahren, wie zum Beispiel einen Sixpack, macht sapiosexuelle Menschen das an, was sich hinter der äußerlichen Hülle verbirgt. Aber damit ist nicht der Charakter gemeint.

Was ist Sapiosexualität?

Menschen mit einer sapiosexuellen Neigung kennen das Wort oftmals schon. Warum? Weil das, was Sapiosexuelle anregt, Intelligenz und Bildung ist. Und wer sich selbst so verortet, verfügt zumeist auch über einen vielfältigen Wortschatz und eine sehr gute Allgemeinbildung.

Fragen Pille Danach

Die Lust eines Sapiosexuellen steigert sich also nicht durch optische Reize (es sei denn, es sind fein arrangierte Worte oder Formeln aus der Feder ihres Dating-Partners), sondern durch den Intellekt. Der Geist muss groß sein – nicht die Muskeln oder die Brüste.

Braucht es dafür wirklich einen Namen?

Sapiosexualität – eine Wortneuschöpfung basierend auf dem lateinischen Wort 'sapere', das so viel wie 'wissen' bedeutet – hat sich zu einem echten Trend gemausert. Immer mehr Menschen bekennen sich dazu. Die Online-Singlebörse "OkCupid" hat "sapiosexuell" sogar als geschlechtliche Präferenz akzeptiert. Aber waren intelligente Menschen nicht schon immer attraktiv und anregend?

Der US-Evolutionspsychologe Geoffrey Miller will herausgefunden haben, warum Intelligenz einen sexuellen Reiz ausmacht. Seine Forschungen ergaben, dass ein hoher IQ Hinweise auf gutes Sperma und somit hochqualitatives Erbgut liefert. Ob diese Erkenntnisse Sapiosexualität erklären, bleibt aber in den Raum gestellt.

Main image
Logo

Verwandte Artikel