Bedside Stories

Vom One Night Stand zur Beziehung: So oft klappt es

Aus einem One Night Stand wird keine ernsthafte Beziehung – oder doch? Wer sich nach schnellem Sex schon mal verliebt hat, hat tatsächlich Grund zur Hoffnung.
Vom One Night Stand zur Beziehung: So oft klappt es

Kann aus einem One Night Stand eine ernsthafte Beziehung werden? Viele meinen: Nein – wenn zwei Leute zu schnell zusammen im Bett landen, wird zwischen ihnen nie mehr laufen als unverbindlicher Sex. Eine aktuelle Studie hat allerdings etwas ganz anderes ergeben.

Beziehung nach One Night Stand: Keine Seltenheit

Für die Studie befragte die Anthropologin Helen Fisher 5.000 Personen zu ihrem Sexualverhalten. Was sie dabei über Casual Sex und One Night Stands herausfand, veröffentlichte sie in dem amerikanischen Wissenschaftsmagazin "Nautilus". Eines der Ergebnisse: 27 Prozent der Befragten gaben an, dass sie schon einmal eine ernsthafte Beziehung hatten, die als One Night Stand begann. Die Forscherin kommt daher unter anderem zu dem Schluss: Schneller Sex muss nicht die Chancen auf eine Beziehung verbauen. Im Gegenteil: Heutzutage testet man erst mal, bevor man sich festlegt, damit es danach umso besser läuft. Auch im Bett. Das mag pragmatisch klingen – Helen Fisher nennt in ihrem Artikel jedoch noch eine andere Zahl: 54 Prozent der Befragten glauben demnach an Liebe auf den ersten Blick. Das wirft doch gleich ein viel romantischeres Licht auf den schnöden One Night Stand.

Ernsthafte Beziehung? Der nächste Morgen entscheidet

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Die Chancen, dass aus einem One Night Stand eine ernsthafte Beziehung wird, stehen demnach also gar nicht mal so schlecht. Natürlich vorausgesetzt, dass beide das möchten. Ob die (Liebes-)Geschichte weitergeht, entscheidet sich laut einer anderen Studie der University of Iowa übrigens meistens nicht danach, ob der Sex gut oder schlecht war. Es kommt vielmehr auf das Verhalten beider Partner am berühmten Morgen danach an.