Bedside Stories

Umfrage: Nur wenige würden einen Seitensprung verzeihen

Gute Nachricht! Die Angst vor einem Seitensprung ist meistens unbegründet. Wenn es aber dazu kommt, können viele Betrogene dem Partner nicht verzeihen.
Studie über Seitensprung: Die meisten Deutschen sind treu

Droht ein Seitensprung des Partners oder nicht? In der Mehrzahl lautet die Antwort darauf: nein. Jedenfalls, wenn man einer Umfrage der Online-Partnervermittlung Parship glauben darf. Nach deren repräsentativen Umfrage unter rund 1.000 Bundesbürgern war Fremdgehen für 81 Prozent der Deutschen noch nie ein Thema.

Trennungsgrund Seitensprung

Und das aus gutem Grund, denn wer als untreu entlarvt wird, kann sich auf etwas gefasst machen. Immerhin 52 Prozent würden bereits einen einmaligen "Ausrutscher" nicht verzeihen und die Partnerschaft aufkündigen. Weniger hart mit Fehltritten gehen allerdings Menschen um, die schon mal selbst vom rechten Weg abkommen sind. Für zwölf Prozent von ihnen wäre ein Seitensprung von Freund oder Freundin kein Trennungsgrund.

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Woher mag diese Neigung zur Nachsicht kommen? Etwa aus Misstrauen in die eigene Standfestigkeit? Schließlich offenbart die Studie auch: 30 Prozent derer, die schon mal untreu waren, können nicht vollkommen ausschließen, in dieser Hinsicht zum Wiederholungstäter zu werden. Das gesteht übrigens auch ein ebenso hoher Anteil von Menschen, die noch keinen Seitensprung gemacht haben.

Männer – das schwache Geschlecht?

Interessant ist hier die unterschiedliche Ansicht der Geschlechter zum Thema Fremdgehen. Die Männer erweisen sich nämlich in dieser Frage als das schwächere Geschlecht. 38 Prozent von ihnen räumen ein, einer verlockenden Gelegenheit wohl nicht widerstehen zu können. Unter den Frauen behaupten das lediglich 22 Prozent von sich.

Beruhigend für alle Romantiker und Verfechter der Monogamie: Immerhin halten sich insgesamt 40 Prozent der Befragten unter allen Umständen für standhaft.