Bedside Stories

Sexy Stimme: So setzt du sie wirkungsvoll ein

Jede Frau kann eine sexy Stimme haben, die Männer verrückt macht. Dafür musst du nicht einmal mit einer besonders tiefen Frauenstimme gesegnet sein.
Sexy Stimme: So setzt du sie wirkungsvoll ein

Die Stimme ist ein entscheidender Faktor dafür, wie wir von anderen wahrgenommen werden. Das Gute dabei: Eine sexy Stimme ist nicht nur eine Sache der Natur, man kann tatsächlich daran arbeiten.

Nur eine tiefe Frauenstimme ist sexy? Nicht unbedingt!

Das Gerücht hält sich hartnäckig: Männer finden es extrem heiß, wenn eine Frau eine tiefe Stimme hat. Ganz von der Hand zu weisen ist das nicht, wie verschiedene Studien zeigen. Und es gibt auch eine ganz einfache Theorie, warum das so ist: Wenn eine Frau beim Sprechen ihre Stimme senkt, nehmen das viele Männer als Versuch wahr, verführerischer zu klingen. Sie deuten es als Zeichen für sexuelles Interesse an ihnen – kein Wunder, dass die Herren der Schöpfung begeistert sind. Es gibt allerdings keinen Grund, sich zu ärgern, wenn die Natur dich nicht mit einer tiefen Frauenstimme gesegnet hat. Wissenschaftler vom University College London haben nämlich in einem Experiment herausgefunden, dass eine hohe, aber nicht zu schrille Frauenstimme von Männern ebenso als attraktiv wahrgenommen wird. Zarte, helle Frauenstimme werden nämlich mit Jugendlichkeit und Fruchtbarkeit verbunden.

Bleib du selbst: Grundvoraussetzung für eine sexy Stimme

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Wichtig ist, dass du mit deiner natürlichen Stimme sprichst. Wenn du versuchst, absichtlich tief zu sprechen, macht das nicht automatisch eine sexy Stimme, sondern wirkt im schlimmsten Fall peinlich bis verzweifelt. Sprich also mit ganz natürlich, mit "freier", also nicht verstellter, Stimme. Dann klingt deine Stimme am besten. Dein Flirtpartner wird das als "echt" wahrnehmen, und Authentizität sorgt für eine positive Ausstrahlung und ist grundsätzlich attraktiv. Außerdem wird eine Frauenstimme besser gehört, wenn sie unverstellt und wohlklingend ist.

Eher unsexy: Quasseln ohne Punkt und Komma

Entscheidend dafür, ob deine Stimme als sexy oder eher als nervig wahrgenommen wird, ist auch die Art, wie du etwas erzählst. Wenn dein Gegenüber sich beim Zuhören total anstrengen muss, dich zu verstehen, weil du nuschelst, wird er nicht auf die Idee kommen, deine Stimme sexy zu finden. Das Gleiche gilt, wenn du ohne Punkt und Komma redest. Klar, es gibt Menschen, die einfach grundsätzlich sehr schnell sprechen. Wenn du auch dazu gehörst, solltest du dich beim Date mit dem Traumtypen ein wenig zügeln. Ganz gleich, um welches Gesprächsthema es geht: Sprich in kürzeren Sätzen und mach ruhig mal eine kurze Pause, dann wird er deine Stimme gleich als angenehm empfinden. Egal, wie aufgeregt du bist: Versuche, ruhig zu sprechen, dann wirkst du souveräner. Und das wirkt auf jeden Fall anziehend auf dein Gegenüber.