Bedside Stories

Sexträume: Das können erotische Träume bedeuten

Sexträume lassen dich im Schlaf manchmal die wildesten Dinge erleben, an die du im wachen Zustand nie denken würdest. Was bedeuten die erotischen Träume?
Sexträume: Das können erotische Träume bedeuten

Sex zu dritt oder in der Öffentlichkeit, eine heiße Begegnung mit einem Promi oder dem Chef – Sexträume lassen uns im Schlaf manchmal etwas tun, das uns im wachen Zustand nie einfallen würde. Oder doch? Zeigen erotische Träume, was wir uns insgeheim wünschen, oder bedeuten sie vielleicht doch etwas ganz anderes?

Erotische Träume können verwirren

Vielleicht bis du morgens auch schon einmal aufgewacht und hast dich gefragt: Was um alles in der Welt sollte denn dieser Traum? Eben noch hattest du vor deinem geistigen Auge Sex mit einem völlig Fremden oder mit einem für dich eher unattraktiven Bekannten. Im Traum hat es dir gefallen – aber jetzt bist du fast entsetzt, denn in Wirklichkeit würdest du so etwas doch nie machen. Oder du träumst nachts davon, mit deinem Freund Sex im Wohnzimmer seiner Eltern zu haben, stets in der Aufregung, dass ihr erwischt werden könntet. Du musst dich deswegen aber nicht schämen, denn erstens hat solche Träume fast jeder mal, und zweitens bedeuten sie nicht immer das, was man auf den ersten Blick annehmen würde.

Davon handeln unsere Sexträume

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Eine Studie der Universität Montreal hat vor ein paar Jahren interessante Daten und Fakten rund um das Thema erotische Träume gesammelt. Befragt wurden 173 Personen. Demnach ist bei Männern wie Frauen etwa acht Prozent dessen, was nachts geträumt wird, erotischer Natur. Glückliche vier Prozent der Träumer kommen im Schlaf sogar zum Orgasmus. 20 Prozent der Frauen halten sich dabei auch im Schlaf an die Realität und träumen von ihrem Liebsten – oder von einem Ex. Die Herren sind da im Traum weniger treu: Nur 14 Prozent vergnügen sich mit ihrer Partnerin. Ein Glück, dass niemand für seine Träume verantwortlich gemacht werden kann, denn schließlich steuert sie das Unterbewusstsein. Das sorgt bei Frauen übrigens doppelt so häufig wie bei Männern für sexy Traum-Begegnungen mit einem Promi. Interessant fanden die Forscher auch, dass die Frauen im Vergleich zu einer Befragung aus den 1960er-Jahren deutlich häufiger von Sex träumten – oder das zumindest offener zugaben als damals.

Sexträume sind oft symbolisch zu verstehen

Was uns erotische Träume nachts erleben lassen, bedeutet in den meisten Fällen nicht, dass wir uns wünschen, genau das in die Tat umzusetzen. Sexträume sind oft eher symbolisch zu verstehen. Aufregender Traum-Sex in der Öffentlichkeit oder in einer fremden Wohnung kann zum Beispiel einfach bedeuten, dass du dir in deinem Liebesleben ein wenig mehr Abwechslung wünschst. So zitiert das Magazin "Brigitte" die Psychologin Dr. Pam Spurr. Auch negative Gefühle in Verbindung mit Sexträumen verdienen Beachtung. Träumst du zum Beispiel, dass du deinen Freund mit einer anderen Frau im Bett erwischst und deswegen total enttäuscht von ihm bist, dann kann das bedeuten, dass es um dein Selbstbewusstsein nicht zum Besten steht und du ständig befürchtest, nicht gut genug für ihn zu sein. In jedem Fall geben dir deine Sexträume Gelegenheit, dir über deine Gefühle klar zu werden, Dinge anzusprechen, die dich stören oder auch mal ein wenig neuen Schwung in dein Sexleben zu bringen – auch, wenn sie im ersten Moment ganz schön verwirrend sein können.

Traum-Sex mit dem Chef oder einem Promi?

Manchmal ist so ein Sextraum erschreckend konkret: Du bist eigentlich glücklich mit deinem Freund zusammen, träumst aber auf einmal davon, dass du Sex mit deinem Chef hast oder eine heiße Affäre mit einem berühmten Schauspieler anfängst? Beim Chef kann es natürlich sein, dass du ihn auf irgendeiner Ebene attraktiv findest, dir das aber bisher nicht eingestehen wolltest. Gegen solche Gefühle kann niemand etwas tun, und meist vergehen sie auch schnell wieder – daher solltest du dem Traum auch keine allzu große Bedeutung beimessen. Und von einem Promi zu träumen, ist erst recht nicht verwerflich– welche Frau kann schon ehrlich behaupten, dass ihr das noch nie passiert ist? Solange du nicht auch im wachen Zustand ständig an andere Männer denkst, solltest du das ganz locker sehen.

Sexträume: Das können erotische Träume bedeuten
Sexträume: Das können erotische Träume bedeuten