Bedside Stories

Sex zu dritt: Tipps für den flotten Dreier

Sex zu dritt ist eine heiße Angelegenheit – vorausgesetzt, alle Beteiligten fühlen sich bereit für den flotten Dreier, wenn ihr die Fantasie Wirklichkeit werden lasst.
Sex zu dritt: Tipps für den flotten Dreier

Ihr wollt euch mal nicht nur zu zweit zwischen den Laken tummeln? Sex zu dritt ist für manche Paare eine heiße Fantasie – und für einige wird sie tatsächlich wahr. Damit der flotte Dreier schön für alle Beteiligten wird und nicht in einem Eifersuchtsdrama endet, hier ein ein paar Tipps.

Sex zu dritt: So geht's

Beim flotten Dreier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Entweder ihr holt euch einen weiteren Mann oder eine Frau mit ins Boot. Und die Geschlechterfrage ist durchaus wichtig. Schließlich müssen sich alle Beteiligten wohlfühlen, damit der Sex zu dritt zu einem schönen und unvergesslichen Erlebnis wird. Fragt euch also, was ihr schöner findet – von zwei Männern verwöhnt zu werden oder sexuelle Erfahrungen mit einer weiteren Frau zu sammeln. Besondere Sexpraktiken für den flotten Dreier gibt es nicht. Alles ist möglich, wichtig ist jedoch, dass keiner in der gemeinsamen Runde vernachlässigt wird und frustriert das Weite sucht.

Den Wunsch nach dem flotten Dreier äußern

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Klar, Sex zu dritt kann auch spontan zustande kommen. In vielen Fällen handelt es sich beim flotten Dreier jedoch um eine sexuelle Fantasie von Paaren, die mit einer dritten Person das eigene Sexleben aufpeppen oder schlichtweg eine Erfahrung sammeln wollen, die sie noch nie gemacht haben. Heizt euch der Gedanke an das wilde Liebesspiel so richtig ein, solltet ihr es euren Partner wissen lassen. Aber Achtung, nicht jeder Mensch reagiert gleichermaßen positiv auf einen solchen Vorschlag. Manche fühlen sich auf den Schlips getreten und bekommen das Gefühl, ihrem Partner im Bett nicht zu genügen. Andere sind vom ersten Moment hellauf begeistert und machen gleich Vorschläge für die Auswahl des oder der passenden Dritten.

Ein "Nein" akzeptieren

Beim Sex zu dritt ist Vertrauen gefragt. Schließlich wird euer Schatz nicht mehr nur von euch lustvoll berührt, sondern auch von einer oder einem Fremden. Fragen wie "Findet er/sie mich weniger heiß?" oder "Ob er/sie das jetzt öfter will?" sind Anzeichen, dass du dich mit dem Gedanken an einen flotten Dreier gar nicht so wohl fühlst. Wollt ihr als Paar den Schritt wagen, sprecht über eure Zweifel und Wünsche. Kommt dein Schatz also mit einer solchen Idee auf dich zu, sag in keinem Fall nur ihm zuliebe "ja" – denn sonst riskiert ihr, dass ihr eurer Beziehung mehr schadet, als sie um eine schöne Erfahrung zu bereichern. Machst du hingegen den Vorschlag, musst du auch akzeptieren, wenn dein Partner deine Fantasien nicht teilt. Ihr solltet nicht versuchen, euch gegenseitig zu überreden. Wenn es mit dem flotten Dreier für euch aktuell nicht passt, vielleicht ja später irgendwann.

Die richtige Wahl: Freund oder Unbekannter?

Habt ihr euch gemeinsam für den flotten Dreier entschieden, braucht ihr nur noch einen Dritten im Bunde, der mit euch das Bett teilen will. Und das ist gar nicht so leicht. Schließlich denken die meisten Paare an einen Mann oder eine Frau aus dem Freundeskreis, den oder die sie schon seit geraumer Zeit heiß finden. Wichtig ist jedoch, dass ihr euch nicht im engsten Freundeskreis bedient. Geht das Liebesabenteuer schief, könnte es eurer Freundschaft schaden – und das wäre echt ärgerlich. Also: Lieber im entfernten Bekanntenkreis suchen oder aber einen Unbekannten auf Online-Plattformen ausfindig machen. Denkt aber unbedingt an die Verhütung – Kondome sind beim Sex zu dritt unerlässlich, allein schon, um Krankheiten vorzubeugen.

So gelingt das Abenteuer

Und schließlich wird die Liebeshöhle betreten. Wichtig ist, dass ihr euch voll und ganz auf die neue Situation einlasst. Scham oder das Gefühl, dass euer Partner eifersüchtig werden könnte, sind fehl am Platz. Fixiert euch also nicht auf eine Person, sondern geht aufeinander ein und genießt. Was ihr beim Sex zu dritt auch ausprobiert – vom Oralsex bis zum Analsex: Alle Partner sollen von dem Abenteuer profitieren. Fühlt ihr euch plötzlich doch nicht wohl dabei, euren Liebsten teilen zu müssen, dürft ihr abbrechen. Das solltet ihr vorher auch so vereinbaren. Denn manche Fantasien können im Kopf noch so schön aussehen – erst wenn es zur Sache kommt, fühlt ihr, was richtig für euch ist.