Bedside Stories

Sex ohne Risiko: Ungeschützter Verkehr – nein, danke!

Die Lust ist gerade groß und kein Verhütungsmittel zur Hand? Ungeschützter Verkehr sollte dennoch keine Option sein. Hier erfährst du, wieso.
Sex ohne Risiko: Ungeschützter Verkehr – nein, danke!

Die schönste Sache der Welt lässt sich nur bedenkenlos genießen, wenn ihr an die nötige Verhütung denkt. Ungeschützter Verkehr kann zwar mal im Eifer des Gefechts passieren, ihr solltet jedoch die Konsequenzen nicht unterschätzen. Eine ungewollte Schwangerschaft ist nur eine der möglichen Folgen, die ungeschützter Sex mit sich bringen kann.

Ungeschützter Sex: Was passiert da?

Bei Geschlechtsverkehr gelangen durch die Ejakulation Spermien in die Vagina der Frau. Doch selbst wenn nicht sofort eine Befruchtung stattfinden sollte, kannst du schwanger werden. Spermien können nämlich mehrere Tag im weiblichen Körper überleben. Ungeschützter Verkehr ist daher immer riskant. Außerdem werden beim Sex Körperflüssigkeiten ausgetauscht. So können auch Geschlechtskrankheiten von einem zum anderen Partner übertragen werden.

Die richtige Verhütung für jeden

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Verhütung bietet euch Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft. Manche Methoden verhindern auch die Übertragung von Krankheitserregern. Die verbreitetsten Verhütungsmethoden sind die Antibabypille und das Kondom. Kombinierst du die beiden Praktiken, verstärkt sich der Schutz sogar. Auch vom Diaphragma hast du vielleicht schon gehört: Es verhindert als Barrieremethoden genau wie das Kondom, dass die Spermien eine reife Eizelle erreichen und befruchten können. Nur ein Kondom oder ein Femidom können aber auch vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützen.

Kein ungeschützter Verkehr mit neuem Partner

Du bist frisch verliebt oder einem One-Night-Stand mit dem süßen Typen an der Bar nicht abgeneigt? Hab deinen Spaß, aber lass dennoch Vorsicht walten. Gerade bei neuen Geschlechtspartnern weißt du nicht, wie es gesundheitlich bei ihm aussieht. In diesen Fällen solltet ihr auf jeden Fall mit einem Kondom verhüten. Bist du in einer Partnerschaft und kennst deinen Schatz gut genug, kann auch die Antibabypille oder ein anderes Verhütungsmittel deiner Wahl reichen.

Notfallverhütung: Die Pille Danach

Jetzt ist es doch passiert: ungeschützter Sex mit dem Partner oder einer heißen Bekanntschaft. Jetzt heißt es erst mal: Durchatmen und nicht in Panik verfallen. Wichtig ist es, möglichst schnell zu handeln. Mit der Pille Danach kann nach dem Geschlechtsverkehr eine Notfallverhütung stattfinden. Die Wirkstoffe verschieben den Eisprung und können so die Befruchtung verhindern. Besonders wirksam ist die Pille Danach, wenn sie möglichst schnell nach dem ungeschützten Sex eingenommen wird. In der Apotheke werdet ihr dazu beraten.