Bedside Stories

Sex mit Vibrator: So peppt ihr jede Stellung auf

Dein Liebesleben ist heiß? Noch heißer wird es womöglich, wenn du einen Vibrator beim Sex benutzt. Ein elektrisierendes Erlebnis – für sie und ihn!
Sex mit Vibrator: So peppt ihr jede Stellung auf

Sex mit Vibrator – eine tolle Idee für alle (S)Experimentierfreudigen. Durch die Kombination aus Penetration und Vibration könnt ihr ganz neue lustvolle Erfahrungen sammeln. Und für dieses Erlebnis eignen sich diverse Sexstellungen richtig gut. Also aufgepasst, Orgasmusprobleme waren gestern!

Löffelchen + Vibrator = Liebe

Die perfekte Sexstellung, um besondere Erlebnisse mit dem Vibrator zu teilen, ist die Löffelchenstellung. Während du es dir auf der Seite liegend vor ihm gemütlich machst und er von hinten in dich eindringt, kannst du mit dem Vibrator deine Klitoris stimulieren. Hebst du deinen oben liegenden Schenkel etwas an, machst du den Weg frei, damit er die Sache in die Hand nehmen und mit dem Spielzeug hantieren kann.

Doggy-Style aufpimpen

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Auch im klassischen Doggy-Style kann der Sex mit dem Vibrator intensiviert werden. Beim Analsex beispielsweise kannst du den Vibrator nutzen, um dich zeitgleich vaginal zu stimulieren – und um dir so Höhenflüge zu bescheren. Für wen das nicht infrage kommt, der kann sich trotzdem die Position zunutze machen. Lege beispielsweise ein Kissen unter deine Hüfte und platziere den Liebesstab oben auf. Nun presst du dein Becken in das Kissen und an den Vibrator, während er beim Sex von hinten in dich eindringt. Du hast alle Hände frei und kommst trotzdem in den Genuss vibrierender Empfindungen.

Schöne Aussichten bieten

Dein Partner ist von der Idee, Sex mit einem Vibrator zu haben, total angetan und sprudelt fast vor Lust über? Dann gewähre ihm die vollen Ansichten auf das Liebesspiel mit dem Sexspielzeug, indem du dich auf den Küchentisch setzt und die Beine öffnest. Während er so von vorne in dich eindringt, kann er den Luststab auf deine Klitoris legen und eure Erregung in die Höhe treiben.

Orales Vergnügen

Aber auch der Oralsex profitiert von dem Einsatz des Vibrators. Gibst du ihm beispielsweise gerade einen Blowjob, kannst du dich zeitgleich mit sanften Vibrationen auf Touren bringen – ein Vergnügen für beide Partner. Befriedigt er dich hingegen mit seiner Zunge, kann er seine freien Hände dazu nutzen, den Vibrator in deine Vagina einzuführen, um dir ein Oralsexerlebnis par excellence zu bieten.

Noch mehr Spaß für ihn

Viele Frauen haben Angst davor, ihrem Partner Sex mit Vibrator schmackhaft zu machen. Schließlich könnte er sich dadurch minderwertig fühlen oder denken, dass dir euer "normales" Sexleben nicht ausreicht. Deshalb ist es auch wichtig, das Thema vorsichtig anzusprechen und ihn nicht einfach vor vollendete Tatsachen zu stellen, indem du während des Liebesspiels plötzlich den Vibrator aus dem Nachttisch zauberst. Sag ihm, dass du neue Erlebnisse mit ihm teilen willst, die auch ihm zugute kommen. Ist er genauso angetan, zeige ihm, was der Vibrator auch mit dem männlichen Körper machen kann. Lege den Luststab hierfür auf die Stelle zwischen After und Hoden und starte die Vibrationsfunktion. Diese Körperstelle wird als "Perineum" bezeichnet und gilt als der männliche G-Punkt. Spätestens dann wird er ganz sicher von deinem Vorhaben, den Luststab mit ins Bett zu nehmen, angetan sein.