Bedside Stories

Sex mit Intimpiercing: So wird's lustvoll und sicher

Glaubt man Fans von Körperschmuck, macht ein Intimpiercing Sex sehr viel lustvoller. Ist da was dran – oder sorgt ein Intimpiercing eher für Schmerzen?
Sex mit Intimpiercing: So wird's lustvoll und sicher

Es gib viele Gründe für ein Intimpiercing, Sex spielt meistens auch irgendwie eine Rolle. Den meisten Trägern von Körperschmuck im Intimbereich geht es nämlich nicht nur um die rein optische Wirkung – der Kreis derjenigen, die es zu Gesicht bekommen, ist schließlich überschaubar.

Intimpiercing kann das Selbstbewusstsein pushen

Für viele hat der Intimschmuck vor allem eine psychologische Komponente: Sie fühlen sich dadurch sexuell attraktiver und selbstbewusster. Tatsächlich können einige Intimpiercing-Arten für zusätzliche Stimulation und damit für einen Lustgewinn beim Sex sorgen. Bei der Frau soll zum Beispiel ein vertikales Piercing durch die Klitorisvorhaut die Klitoris zusätzlich stimulieren. Beim Mann sollen das sogenannte Prinz-Albert Piercing von der Harnröhre durch die hintere Peniswand und das als gefährlich geltende Ampallang für einen Lustgewinn sorgen.

Sex mit Intimpiercing: Nicht immer ein Lustgewinn

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Allerdings macht ein Intimpiercing Sex nicht immer lustvoller. Es kann auch genau den gegenteiligen Effekt haben und für Schmerzen sorgen. Und zwar nicht nur beim Träger selbst, sondern auch beim Partner. Nicht jede Frau findet ein Intimpiercing am Penis ihres Partners stimulierend, manche empfinden es auch als unangenehm bis schmerzhaft, insbesondere wenn es den empfindlichen Muttermund berührt. Und auch für den Mann selbst kann sein Intimpiercing beim Sex durch die Bewegung in der Scheide schmerzhaft werden. Auch Analsex kann mit einem Intimpiercing am Penis sowohl für den Mann als auch für die Frau schmerzhaft sein.

Vorsicht ist auch beim Oralsex mit Intimpiercing geboten – zumindest wenn ihr eine Amalgam-Füllung im Zahn habt. Wer schon mal versehentlich mit einer solchen Plombe auf ein Stück Alufolie gebissen hat, kann sich in etwa vorstellen, was passiert, wenn Intimpiercing auf Zahnfüllung trifft.

Intimpiercing & Kondom: Das solltest du wissen

Grundsätzlich solltet ihr beim Sex mit Intimpiercing bedenken, dass spitzer, rauer oder scharfkantiger Körperschmuck ein Kondom beschädigen kann, auch wenn es solche Kanten bei hochwertigem Schmuck eigentlich nicht geben sollte. Im Zweifelsfall solltet ihr auf eine zusätzliche Verhütungsmethode setzen. Als Mann solltest du das Überziehen des Kondoms vor dem ersten Einsatz des neu geschmückten Penis im Bett einmal üben, da es schon ein wenig anders ist.

Andererseits: Bei noch nicht vollständig abgeheilten Intimpiercings sind Kondome ganz wichtig. Auch wenn du die Pille nimmst oder ein anderes hormonelles Verhütungsmittel verwendest, solltet ihr bis zur Abheilung des Intimpiercings beim Sex zusätzlich ein Kondom benutzen. Denn der Kontakt mit fremden Körperflüssigkeiten kann die Heilung verzögern.

Neues Intimpiercing: Mit dem Sex noch etwas warten

Egal, wie groß die Neugier ist: Mit einem gerade erst gestochenen Intimpiercing Sex zu haben, ist keine gute Idee, ganz egal ob Mann oder Frau. Das Risiko, dass sich die noch frische Wunde entzündet oder einreißt, ist einfach zu hoch. Wie lange du nach dem Stechen eines Intimpiercings auf Sex verzichten musst, hängt von der Art des Piercings ab. Manche Stellen heilen schneller, bei anderen solltest du mehrere Wochen warten. Genaueres kann dir dein Piercer sagen. Für den sind solche Fragen übrigens völlig normal, also hab keine Scheu, ihn im Zweifelsfall anzusprechen.