Bedside Stories

Sex in der Beziehung: Aufmerksamkeit hilft dem Sexleben

Sex in der Beziehung – ein heikles Thema, je länger ein Paar zusammen ist? Nicht unbedingt: Mehr Aufmerksamkeit scheint der Schlüssel zum Glück zu sein.
Sex in der Beziehung: Aufmerksamkeit hilft dem Sexleben

Bei einigen langjährigen Paaren ist der Sex in der Beziehung schon lange Geschichte, während andere immer noch ein Sexleben haben wie am ersten Tag. Woran liegt das? Eine Studie hat womöglich die Antwort: Je mehr Aufmerksamkeit sich die Partner gegenseitig schenken, desto mehr begehren sie sich auch sexuell. Und das mit der Aufmerksamkeit gilt nicht nur im Bett!

Studie: Aufmerksamkeit rettet den Sex in der Beziehung

An der Studie, die amerikanische und israelische Wissenschaftler kürzlich im Fachmagazin "Journal of Personality and Social Psychology" veröffentlichten, nahmen 100 Paare teil und unterzogen sich verschiedenen Tests. Das Ergebnis: Je mehr sich die Teilnehmer von ihrem Partner in Gesprächen und Alltagssituationen wertgeschätzt fühlten und je mehr sie das Gefühl hatten, dass der andere auf ihre Wünsche einging, desto größer war auch das sexuelle Begehren dem Partner gegenüber. Dieser Zusammenhang zeigte sich bei Frauen etwas mehr als bei Männern, wurde insgesamt aber bei vielen Teilnehmern beiderlei Geschlechts beobachtet.

Lustkiller Alltag? Zeit für kleine Aufmerksamkeiten!

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Die Studie zeigt also mal wieder, wie wichtig es ist, sich in einer langjährigen Beziehung nicht gehen zu lassen – vor allem, was kleine Aufmerksamkeiten dem Partner gegenüber angeht. Und das muss noch nicht einmal etwas mit teuren Geschenken zu tun haben. Jeder fühlt sich schließlich gut, wenn er das Gefühl hat, dass der Partner ihn wertschätzt, vielleicht seine Vorliebe für diese ganz bestimmte Schokoriegel-Sorte kennt und einfach mal welche mitbringt – oder auch seine Sorgen ernst nimmt und sich geduldig anhört, was den Liebsten oder die Liebste gerade beschäftigt. Von der emotionalen zur körperlichen Nähe ist der Weg dann oft nicht mehr weit.