Bedside Stories

Sex am Arbeitsplatz: Aufregend und riskant

Lust auf eine heiße Auszeit im Büro? Sex am Arbeitsplatz ist zwar absolut prickelnd, aber mindestens genauso riskant. Hier lest ihr, was ihr beachten solltet.
Sex am Arbeitsplatz: Aufregend und riskant

Der Arbeitsalltag ist oft ermüdend und langweilig. Warum also nicht mit Sex am Arbeitsplatz ein bisschen Abwechslung ins Spiel bringen? Eine Affäre unter Single-Kollegen kommt nicht gerade selten vor – wenn ihr aber direkt im Büro loslegt, kann das ernsthafte Konsequenzen haben. Erlaubt ist Sex am Arbeitsplatz nämlich streng genommen nicht.

Sex am Arbeitsplatz: Do's and Don'ts

Das Wichtigste beim Sex am Arbeitsplatz: Diskretion! Auch wenn ein Liebesspiel auf dem Kopierer für dich gerade genau richtig erscheint, lass hier lieber die Vernunft sprechen. Das Risiko, an diesem Ort erwischt zu werden, ist schlichtweg zu hoch. Auch zweideutige Botschaften in Anwesenheit anderer Kollegen solltest du zu verhindern wissen – schließlich willst du nicht zum Gesprächsthema Nummer 1 auf dem Flur werden. Also: Halte dich besser an die Devise „erst die Arbeit, dann das Vergnügen“ und verlege das Abenteuer auf den Feierabend, um negative Konsequenzen zu vermeiden. Denn außerhalb des Arbeitsplatzes und in den eigenen vier Wänden ist schließlich alles erlaubt!

Affäre unter Kollegen: Klare Regeln!

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Es ist kein Wunder, dass sich Kollegen zueinander hingezogen fühlen. Schließlich verbringen sie innerhalb der Woche so viel Zeit miteinander wie mit kaum einem anderen Menschen in ihrer Umgebung. Und dann kommt’s schon mal zu einem heißen Techtelmechtel. Sex am Arbeitsplatz unter Single-Kollegen – was super einfach und unkompliziert klingt, braucht klare Abmachungen. Geht es dir nur um einen heißen Quickie ohne Gefühle und Verbindlichkeiten, lass es deinen Kollegen wissen. Hegt er nämlich heimliche Gefühle für dich, kann aus der schnellen Nummer ratzfatz ein ewiges Drama werden – und dafür ist der Arbeitsplatz wirklich kein geeigneter Ort.

Konsequenzen: Ist das überhaupt erlaubt?

Bei einer Umfrage der Erotik Webseite „big7.com“ gaben 31 Prozent der Befragten an, bereits Sex am Arbeitsplatz gehabt zu haben. Angesichts der Konsequenzen ganz schön waghalsig – denn der Chef sieht eine solche Affäre nur äußerst ungern. Laut Arbeitsrecht legitimiert Sex am Arbeitsplatz den Chef dazu, eine Abmahnung auszusprechen. Wenn ihr anschließend trotzdem zwischen Schreibtisch und Kopierer nicht die Finger voneinander lassen könnt, kann auch die Kündigung drohen. Erspart euch also lieber das peinliche Gespräch mit dem Chef und lasst euch einfach nicht erwischen!