Queef: Scheidenpups beim Sex – so reagierst du locker!

Du genießt den Sex gerade in vollen Zügen, da passiert es: Ein Queef oder auch Scheidenpups hat dich heimgesucht. Locker bleiben – aber wie?

Queef: Scheidenpups beim Sex – so reagierst du locker!

Queef, Scheidenpups, Muschifurz: Die Bezeichnungen sind vielfältig, die Sache an sich eher einfach – und unter Umständen ziemlich peinlich. Denn wer will schon beim Liebesspiel ein Geräusch hören, das verdächtig nach einem Pups klingt und auch noch aus der Vagina kommt? So einfach die Erklärung dafür auch ist, so kompliziert machen es sich manche Menschen, damit umzugehen. Ganz und gar unnötig. Denn wie so oft beim Sex gilt: Bleib einfach gelassen.

So entsteht und klingt ein Queef

Bewegt sich der Penis in der Scheide, kommt es dazu, dass Luft in die Vagina gedrückt wird. Wird der Penis herausgezogen und dringt wieder in die Scheide ein, entweicht diese Luft. Dasselbe kann passieren, wenn du die Muskulatur deines Beckenbodens anspannst oder auch, wenn du dich entspannst. Die Bewegungen und Stellungen, bei denen der Queef entstehen kann, sind unterschiedlich und lassen sich daher nicht eindeutig festlegen.

Fragen Pille Danach

Ein Scheidenpups mag etwas anders klingen als ein richtiger Pups. Dennoch: Der Klang liegt so nah an der bekannten Darmblähung, dass ein Gefühl der Peinlichkeit durchaus normal ist. Erst recht, da es zu einer ganzen Abfolge von Pupslauten kommen kann, wenn die gesamte Luft nicht auf einmal entweicht. Dann ist je nach Bewegung beim Sex ein Queef nach dem anderen zu hören, ohne dass du Kontrolle darüber hast.

Der richtige Umgang mit dem Scheidenpups

Der Impuls, durch bestimmte Bewegungen oder durch das Anspannen deiner Scheidenmuskulatur, einen Queef oder weitere Klänge dieser Art zu verhindern, ist völlig verständlich. Hin und wieder gelingt das sogar, allerdings bleibt die Frage: Auf welche Kosten? Schließlich bist du währenddessen alles andere als frei im Kopf und verzichtest womöglich auf eine Menge Spaß während des Liebesspiels.

Andere Strategien beim Überspielen eines Queefs könnten auf gekünsteltes Husten oder einen locker gemeinten Kommentar hinauslaufen. Das beste machst du aus der Situation aber, wenn du dich nicht weiter darum kümmerst und den Scheidenpups als das akzeptierst, was er ist: Ein Teil der weitgefächerten Geräuschkulisse, die beim Sex entstehen kann. Kein Grund zu Panik also, ein nichtiger Scheidenpups sollte dir und deinem Partner kein bisschen Sexspaß rauben.

Verwandte Artikel