Bedside Stories

Penis-Form: Das verrät sein bestes Stück über ihn

Augen, Finger, Nase ... was nicht alles Rückschlüsse auf den Charakter erlauben soll. Angeblich verrät auch seine Penis-Form, wie ein Mann tickt.
Penis-Form: Das verrät sein bestes Stück über ihn

Klein und dick, lang und dünn, gerade oder gebogen ... kein Penis gleicht dem anderen exakt. Aber es lassen sich zumindest bestimmte Typen von Penis-Formen zusammenfassen. Und die sollen angeblich einiges über seinen Charakter verraten. Ob da was dran ist? Auf jeden Fall gibt es einen Zusammenhang zwischen der Form seines besten Stücks und dem Sex, den du mit ihm haben kannst. Also: Hosen runter!

1. Der Bohrer

Diese Penis-Form wünschen sich vermutlich die meisten Männer: Gut proportioniert in Sachen Länge und Dicke, gerade mit relativ hoch sitzenden festen Hoden. Diese Idealform soll bei ihren Besitzern für ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein sorgen. Daher gehen Männer mit einem Bohrer in der Hose angeblich gerne auf Frauen zu und flirten sehr charmant. Weil sie sich selbst so super finden, wird Bohrer-Besitzern unterstellt, es mit der Treue nicht so genau zu nehmen – schließlich muss so ein Prachtstück auch präsentiert werden.

2. Der Dietrich

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Relativ klein und dünn mit kleinen, festen Hoden – das ist ein Dietrich. Männern mit dieser Penis-Form wird nachgesagt, dass sie sich im Leben beweisen wollen und sich durchbeißen. Gleichzeitig gelten sie als sehr zuverlässig, wenn sie jemanden erst einmal in ihr Herz geschlossen haben. Im Bett bedeutet ein kurzer, dünner Penis nicht zwangsläufig weniger Spaß. Besonders in Stellungen, bei denen er von hinten eindringt, werden alle sensiblen Regionen der Frau gut erreicht. Und da der Dietrich nicht allzu dick ist, ist Analverkehr mit dieser Penis-Form für die Frau viel entspannter als mit mächtigeren Exemplaren.

3. Die Zipfelmütze

Eine spezielle Penis-Form: Die Eichel ist hier schmaler als der Schaft, sodass der Penis ein wenig spitz zuläuft. Zipfelmützen-Männer gelten als sprunghaft und lassen sich angeblich nicht so schnell festnageln. Wenn du ihn ins Bett bekommst: Herzlichen Glückwunsch – denn keine Penis-Form eignet sich besser für das Eindringen als die Zipfelmütze.

4. Der Amboss

Kurz und dick mit großen, festen Hoden und oft mit breiterer Eichel – so sieht der Amboss aus. Das klingt für viele auf den ersten Blick erst einmal wenig attraktiv, aber die Charaktereigenschaften, die man Männern mit dieser Penis-Form nachsagt, dürften viele Frauen überzeugen. Der Amboss-Mann gilt als treu, bodenständig und als absoluter Familientyp. Und auch im Bett soll er eine solide Nummer sein. Fest steht auf jeden Fall: Fehlende Länge lässt sich durch die richtige Technik und geeignete Stellungen kompensieren. Die Dicke kann sich allerdings beim Analverkehr als unangenehm für die Frau herausstellen. Hier sind Geduld und Gleitgel gefragt.

5. Der Knüppel

Der Name ist Programm: Lang und dick ist das beste Stück von Männern mit Knüppel-Penis. Am Ende läuft der Knüppel leicht zapfenförmig zu. Und nicht nur die Penis-Form selbst klingt wie die Idealbesetzung für einen Porno, sondern auch die vermeintlichen Eigenschaften. Angeblich sind Männer mit dieser Penis-Form wahre Hengste im Bett: ausdauernd, ungezähmt und gerne oben. Der Charakter ist jedoch alles andere als Porno: Knüppel-Männer gelten als treue, zuverlässige Partner, die gerne eine starke Schulter bieten. Fakt ist, dass ein sehr langer Penis beim Sex für Schmerzen sorgen kann. Daher sollten Männer mit einem solchen Prachtexemplar beim Eindringen eher vorsichtig und gefühlvoll vorgehen.