Penis-Aufkleber als Kondomersatz? – Lieber nicht!

Penis-Aufkleber als Kondomersatz? – Lieber nicht!

Gleich vorweg: Ein sicherer Kondomersatz ist der Penis-Sticker nicht. Aber welchen Zweck erfüllt der Sticker für den Magic Stick dann? Das liest du hier.

Penis-Aufkleber als Kondomersatz? – Lieber nicht!

Abziehen, aufkleben und ab geht's – Verhütung mit dem Penis-Sticker könnte so leicht sein. Doch leider ist der Aufkleber im Mini-Pflaster-Format kein sicherer Kondomersatz. Um eine Verhütungspanne zu vermeiden und nicht schwanger zu werden, solltest du also besser zu einer anderen Methode greifen.

Welchen Sinn und Zweck erfüllt der Penis-Aufkleber aber dann? So ganz genau scheinen das die Hersteller auch nicht zu wissen. Aber lies selbst ...

So funktioniert der Penis-Aufkleber

Fragen Pille Danach

"Jiftip" nennt sich der Sticker der gleichnamigen Firma und erinnert in Farbe und Form an ein kleines Pflaster. Der Mann bringt den Penis-Aufkleber aus dem Kunststoff Polyurethan auf der gereinigten Eichel an und verschließt so den Ausgang der Harnröhre. Anders als beim Kondom ist nur die Penisspitze bedeckt, der Rest bleibt frei und lässt dadurch größeren Haut- und Körperkontakt zu, was das Lustempfinden steigern soll.

Der Penis-Aufkleber ist kein sicherer Kondomersatz – sagt auch der Hersteller

Aber Achtung: Der "Jiftip" ist kein adäquater Kondomersatz und sollte nicht als Verhütungsmittel genutzt werden. Das betont der Hersteller noch einmal ausdrücklich auf seiner Seite. Auch vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützt der Penis-Sticker nicht. Dem Genitalverschluss liegt ein anderer, simplerer Sinn und Zweck zugrunde: pures Vergnügen.

Und was soll das dann?

Angeblich soll der Penis-Aufkleber die Harnröhre versiegeln, sodass das Sperma beim Orgasmus nicht austreten kann. Der Druck, der sich dadurch aufbaut, kann den Mann noch stärker stimulieren und sein Lustempfinden steigern. Aber auch sehr schmerzhaft sein – insbesondere wenn sich bei der Ejakulation ein Rückstau bildet. Normalerweise soll das Sperma beim nächsten Toilettengang nach der Nutzung einfach mit abfließen. Passiert das nicht, kann es im schlimmsten Fall zu Entzündungen im Samenleiter kommen.

Der Hersteller empfiehlt deshalb, den Sticker nur im Rahmen eines Coitus Interruptus zu verwenden und kurz vor dem Orgasmus von der Penisspitze zu entfernen. Aber warum dann überhaupt erst aufkleben? Ein Coitus Interruptus ist so oder so eine unsichere Sache – mit oder ohne Penis-Aufkleber. So ganz überzeugt von seinem Produkt scheint selbst der Hersteller nicht zu sein. Auf der Homepage heißt es einschränkend, "Jiftip" sei nicht für jedermann geeignet. Aha ...

Main image
Logo

Verwandte Artikel