Bedside Stories

Orgasmus hinauszögern: Die 5 besten Tricks

Manchmal darf es eben gerne etwas länger dauern: Sex ist oft dann besonders schön, wenn der Mann ein wenig seinen Orgasmus hinauszögern kann.
Orgasmus hinauszögern: Die 5 besten Tricks

Viele männliche Zeitgenossen würden liebend gerne gelegentlich ihren Orgasmus hinauszögern. Schließlich gibt es kaum etwas Ärgerliches als diese Situation: Ihr legt im Bett voller Tatendrang los, doch bevor es für beide so richtig schön werden kann, ist es auch schon wieder vorbei. Zum Glück gibt es für die Jungs einige Tricks, wie sich das zu frühe Kommen etwas hinauszögern lässt.

Tief durchatmen und entspannen!

Zugegeben, das ist leichter gesagt als getan, gerade wenn es beim Sex so richtig heiß ist. Versuche trotzdem, beim nächsten Mal ruhiger als sonst zu atmen und dabei Oberschenkel und Po zu entspannen. Dadurch kann deine Erregung durch den gesamten Körper fließen und ist nicht ausschließlich auf deinen Intimbereich konzentriert. So lässt sich dein Orgasmus hinauszögern. Zum Üben könntet ihr es mal mit dem sogenannten Slow Sex probieren: Der setzt auf entspannte Liebkosungen und ist deshalb ein tolles Training! Zur Entspannung ist es natürlich auch nicht verboten, beim Sex zwischendurch mal an etwas Langweiliges und Abturnendes zu denken. Pass aber auf, dass dir die Gedanken an deinen Chef oder die bevorstehende Steuererklärung nicht komplett die Stimmung vermiesen...

Langsam zum Ziel mit Kondom

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Leider wird das Kondom ja immer noch gelegentlich als "Abturner" bezeichnet. Das ist ziemlicher Blödsinn, Sex mit Kondom kann nämlich richtig super sein. Viele Jungen und Männer allerdings merken, dass das Material die erregenden Reibungsgefühle beim Geschlechtsverkehr etwas dämpft. Perfekt, wenn du deinen Orgasmus hinauszögern möchtest! Keine Sorge, auch mit Kondom kommst du ganz sicher auf deine Kosten...

Orgasmus hinauszögern: Der Jen-Mo-Punkt kann helfen

Männern, die ihren Orgasmus hinauszögern wollen, bietet der geheimnisvolle Jen-Mo-Punkt manchmal ungeahnte Möglichkeiten. Ein gezielter Druck, und das Liebesspiel kann in eine weitere Runde gehen: Alles Wissenswerte dazu liest du hier.

Stellungswechsel gefällig?

Wenn du gerne später kommen möchtest, solltest du gemeinsam mit deiner Partnerin im Bett verschiedene Sexstellungen ausprobieren. Auf diese Weise kannst du herausfinden, in welcher Position du etwas weniger schnell kommst. Viele Männer kommen zum Beispiel in der Missionarsstellung nicht ganz so schnell zum Höhepunkt. Finde heraus, in welcher Stellung du länger durchhältst – und dann setzt auf diese Position, wenn es mal wieder etwas länger dauern darf!

Helft dem weiblichen Höhepunkt auf die Sprünge

Mit dem weiblichen Orgasmus ist es ja so eine Sache: Er lässt manchmal gern ein wenig auf sich warten. Blöd ist es daher, wenn euer Liebesspiel durch deinen eigenen Orgasmus unterbrochen wird, bevor deine Liebste auch nur eine Chance hatte, zu kommen. Deshalb: Setzt doch mal auf Stellungen, die den Orgasmus der Frau fördern können – Anregungen findet ihr hier. Auf diese Weise habt ihr beide bestimmt mehr vom gemeinsamen Sex, und zwar vermutlich noch, bevor du kommst!