Bedside Stories

Lust auf einen Stellungswechsel? So zeigst du es ihm

Du möchtest einen Stellungswechsel beim Sex? Sprich deinen Partner doch einfach drauf an! Hier liest du, wie du dabei den richtigen Ton triffst.
Lust auf einen Stellungswechsel? So zeigst du es ihm

Ein Stellungswechsel im Bett kann für euch beide toll sein – aber du fragst dich, wie du deinem Freund am besten zeigst, dass du in eine andere Position wechseln möchtest? Da musst du gar nicht lange grübeln. Einfach machen! Er findet deine Eigeninitiative bestimmt heiß.

Öfter mal was Neues im Bett? Sag es ihm!

Du hast Sex mit deinem Freund und er gibt sich wirklich Mühe – aber du spürst irgendwie nicht viel? Scheue dich nicht, ihm einen Stellungswechsel vorzuschlagen, denn schließlich wollt ihr ja beide Spaß im Bett haben! Du musst ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen und ihm vormeckern, dass das, was er da macht, dich dem Höhepunkt kein Stück näher bringt. Wenn du ihm stattdessen ins Ohr flüsterst, was du jetzt gern mit ihm machen würdest, findet er das bestimmt toll und fühlt sich vielleicht sogar geschmeichelt. Also lieber konkret sagen: "Ich würde mich gern mal auf dich setzen", als "Ich glaube, so wird das nichts" – dann habt ihr beide mehr davon. Wenn du allerdings die momentane Stellung unbequem findest oder sogar Schmerzen hast, brauchst du nicht so diplomatisch zu sein: Sag ihm sofort Bescheid, dass du die Stellung wechseln oder aufhören möchtest.

Stellungswechsel ohne Worte

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Möchtest du keine großen Worte verlieren, dann überrasch ihn doch einfach mit einem Stellungswechsel. Wenn du unten liegst und lieber oben wärst, umschlinge ihn mit deinen Beinen oder greife seine Hüften mit den Händen und deute an, dass du gern die Positionen tauschen würdest. Wenn du dabei die Initiative ergreifst, findet er das bestimmt aufregend und macht gern mit. Seid ihr gerade im Doggy Style in Aktion und du würdest lieber in die kuscheligere Löffelchenstellung wechseln, kannst du dich einfach etwas nach vorn rutschen lassen und ihm mit einem Blick zeigen, dass er dir zurück auf die Matratze folgen soll.

Keine Lust auf Stellungswechsel?

Es geht natürlich auch andersherum: Für dich ist es gerade richtig toll und du näherst dich deinem Höhepunkt – aber auf einmal kommt er mit einer Idee für eine vermeintlich noch viel bessere Stellung? Da kannst du natürlich auch Nein sagen. Tatsächlich dauert es für viele Frauen nach einem Stellungswechsel erst einmal eine Weile, bis sie sich wieder so in den gemeinsamen Rhythmus einfinden, dass sie den Sex auch richtig genießen und zum Höhepunkt kommen können. Die Männer haben es da – wie so oft im Bett – leichter. Also darf er auch gern mal verzichten, wenn du gerade keine Lust auf Stellungswechsel hast. Pech gehabt – aber beim nächsten Mal könnt ihr dafür ja in seiner Lieblingsstellung anfangen.