Bedside Stories

Löffelchenstellung funktioniert nicht? 4 Tipps für mehr Spaß

Wenn die Löffelchenstellung nicht funktioniert, liegt es meistens am falschen Winkel. Das Problem lässt sich zum Glück einfach beheben – und es lohnt sich!
Löffelchenstellung funktioniert nicht? 4 Tipps für mehr Spaß

Die Löffelchenstellung funktioniert nicht nur als Schlafposition für Paare ganz hervorragend. Sie ist auch eine tolle Position für besonders intimen, kuscheligen Sex: Mehr Körperkontakt geht schließlich kaum. Einige Frauen meinen allerdings, die Löffelchenstellung funktioniert nicht bei ihnen, weil sie nicht ausreichend stimuliert werden oder sie ihnen schlichtweg zu langweilig ist. Diese Tipps überzeugen euch bestimmt vom Gegenteil.

1. Hände frei für erotische Streicheleinheiten

Tatsächlich kann der Penis bei der Löffelchenstellung nicht so tief in die Vagina eindringen wie beispielsweise beim Doggy Style. Dafür habt ihr bei der Löffelchenstellung aber beide eure Hände frei, um euch zusätzlich zu stimulieren. Dein Liebster kann also zärtlich deine Brüste streicheln oder deine Klitoris berühren. Und du selbst hast auch beide Hände frei, um dich selbst oder deinen Partner zu verwöhnen.

2. Kleiner Penis? Kein Hinderungsgrund für die Löffelchenstellung

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Dass der Penis in dieser Position nicht so tief eindringt, heißt nicht, dass die Löffelchenstellung nicht funktioniert, wenn der Mann nicht ganz so üppig bestückt ist. Denn es sind vor allem die ersten Zentimeter nach dem Scheideneingang, die besonders sensibel sind. Rutscht er dennoch hinaus, kann er seine Hand zur Hilfe nehmen und sein bestes Stück in Position halten. Einer der besten Tipps überhaupt: Setzt er dabei seine Finger noch geschickt ein, kann das für die Frau zusätzlich erregend sein.

3. "Easy like Sunday morning": Morgensex als Löffelchen

Viele Paare schlafen nach dem Sex gerne "aneinandergelöffelt" ein. Wieso morgens nicht gleich da weitermachen, wo man abends zuvor aufgehört hat? Die Löffelchenposition ist ideal für entspannten Morgensex. Ihr müsst euch noch nicht einmal groß bewegen, sondern euch einfach nur zärtlich gegenseitig wach streicheln und genießen. Geht's noch gemütlicher und kuscheliger?

4. Löffelchenstellung funktioniert nicht? Po raus, Brust auch!

Wenn sein Penis partout nicht den richtigen Weg finden will und sich eher in die perfekte Ausgangsposition für Analsex begibt, stimmt der Winkel nicht. Gleiches gilt, wenn er immer wieder aus deiner Vagina herausrutscht. Zwei Tipps helfen, das Problem zu lösen. Oft reicht es schon aus, wenn du ein wenig ins Hohlkreuz gehst und ihm deinen Po etwas stärker entgegenstreckst. Eine andere – deutlich rückenschonendere – Variante ist es, wenn du dich weiter nach vorne beugst und deine Beine anziehst, also in eine Art Embryonalstellung wechselst. Dann ist die Löffelchenstellung zwar nicht mehr so innig, dafür kannst du so aber dein Becken richtig fest an seinen Schoß pressen, sodass nichts mehr rutscht.