Bedside Stories

Kunyaza: Mit der Klopf-Technik zum Orgasmus

Kunyaza – was soll das denn sein? Es handelt sich um eine Sexualpraktik aus Afrika. Ziemlich spannend: Sie soll Frauen einen Orgasmus garantieren.
Kunyaza: Mit der Klopf-Technik zum Orgasmus

Die Kunyaza-Technik stammt aus Afrika, genauer gesagt aus Ruanda. Dort wird sie seit vielen Jahren praktiziert. Und weil sie so einfach funktioniert, solltet ihr sie unbedingt mal ausprobieren – vielleicht klappt es ja so tatsächlich mit dem Orgasmus!

Kunyaza verspricht Höhenflüge

Du hast manchmal Probleme, zum Höhepunkt zu kommen? Dann solltest du zusammen mit deinem Partner der Kunyaza-Technik eine Chance geben. Für viele Frauen ist das Klopfen nämlich so erregend, dass sie dadurch angeblich sogar multiple Orgasmen erleben. Klingt überzeugend? Dann los! Das Prinzip ist ganz einfach: Mit seinem erigierten Penis, den er dabei zwischen zwei Fingern hält, klopft dein Partner deine Vagina ab. Du wirst sehen, das kann unglaublich prickelnd sein. Am besten fängt er etwas langsamer und sanfter an und steigert sich dann langsam, indem er schneller und kräftiger klopft. Probiert auch aus, ob du die Kunyaza-Technik eher im Bereich der Schamlippen oder des Kitzlers genießt. Übrigens: Noch intensiver wird das Ganze für dich, wenn du mit zwei Fingern die Schamlippen vorsichtig etwas auseinanderziehst.

So gelingt die Technik

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Kunyaza ist wunderbar flexibel und lässt sich sowohl während des Vorspiels als auch als kleines Zwischenspiel anwenden. Wichtig ist aber: Sein Penis sollte möglichst hart sein. Du kannst etwas nachhelfen, indem du ein bisschen Gleitgel nimmst und anschließend Hand anlegst – schließlich kommst du im Anschluss so richtig auf deine Kosten. Noch ein wichtiger Hinweis zum Schluss: Sobald sich der Penis in der Nähe der Vagina befindet, kann theoretisch Sperma in die Scheide gelangen. Deshalb solltet ihr zur Sicherheit zum Beispiel mit einem Kondom verhüten, auch wenn ihr gar nicht "richtig" miteinander schlafen möchtet.